MMA

The Ultimate Fighter 18 - Folge 5

The Ultimate Fighter 18: Team Rousey vs. Team Tate

In der fünften Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter kam es zum Aufeinandertreffen zwischen David Grant von Team Rousey und Louis Fisette von Team Tate. Dazu stattete Mutter Rousey dem Haus einen Besuch ab.

Die Folge begann im TUF-Haus, wo Jessica Rakoczy ihre unterlegene Gegnerin aus der letzten Folge, Roxanne Modafferi, verarztete. Während Rakoczy nach dem Sieg ein Stein vom Herzen gefallen war, da sie gegen eine Freundin kämpfen musste, war Modafferi zwar traurig über die Niederlage, freute sich aber, dass Rakoczy weitergekommen war. Anschließend sah man allerdings eine traurige Modafferi, wie sie sich im Garten hinter einer Mauer versteckte und weinte.

David Grant und Louis Fisette waren anschließend zu sehen, wie sie in ihren Betten nebeneinander auf ihrem Zimmer lagen, sich über ihren kommenden Kampf unterhielten und dabei Späße machten.

Am nächsten Tag sprach Raquel Pennington über die Schwierigkeiten, die sie als lesbische Kämpferin in der MMA-Welt und mit ihrer Familie hat. Bei den anderen Kämpfern im Haus kamen derweil die ersten Zeichen von Heimweh auf.

Bei der ersten Trainingseinheit der Folge drehte sich bei Team Rousey alles um die Kampfvorbereitung von Grant. Rousey war beeindruckt, dass Grant – trotz seiner vielen Submission-Siege – sehr gut im Stand war und seine Gegner im Stand brach, um dann auf dem Boden die Gelegenheit für eine Submission zu nutzen.

Im Haus lockerten die Kämpfer die Stimmung mit einer Runde Wahrheit oder Pflicht. Während sich die meisten Kämpfer für Wahrheit entschieden, wählte Josh Hill Pflicht, was ihm einen billigen Anmachversuch für Modafferi einbrachte. Er versuchte sich mit „Schöne Schuhe. Willst du f*****“, was für einen herzhaften Lacher bei Modafferi sorgte.

Beim Training von Team Tate drehte sich alles um die Kampfvorbereitung von Fisette, der sich, nicht zuletzt aufgrund seiner Niederlage bei seinem Kampf für einen Platz im Haus, als Underdog sah, allerdings hätte er diese Position schon sein ganzes Leben lang gehabt. Im Käfig konzentrierte man sich auf den Standkampf und darauf, die Takedown-Versuche zu verteidigen und selbst mit Ground and Pound zu punkten.

Anschließend bekamen die Zuschauer einen Blick auf die Kämpfer, während diese versuchten, das Gewicht zu machen. Dabei hatte besonders Grant Probleme, da dieser noch etwa sieben Kilo an einem Tag abkochen musste.

Beim Training von Team Rousey brachte Ronda Rousey ihre Mutter – eine Weltmeisterin im Judo – mit ins Gym. Mutter Rousey sah sich zunächst an, was die Kämpfer auf der Matte drauf hatten. Anschließend zeigte sie den Kämpfern einige Tricks und Ronda Rousey erklärte, dass ihre Mutter sie absichtlich verletzt und ohne Trainer zu Turnieren geschickt hatte, um sie mental stärker zu machen.

Abends statteten Ronda und ihre Mutter dem Haus einen Besuch ab. Mutter Rousey verbrachte viel Zeit mit Grant, um diesen für den Kampf zu motivieren.

Beim offiziellen Wiegen machten beide Kämpfer Gewicht und es war Zeit für den Kampf.

David Grant (Team Rousey) gegen Louis Fisette (Team Tate)

Die Kämpfer tasteten sich zunächst mit einigen Jabs und Legkicks ab, bevor Grant mit einer harten Kombination zum Kopf und zum Körper durchkam und auch ein Knie ins Ziel brachte. Anschließend landeten die Kämpfer im Clinch gegen den Käfig. Dort wechselte die Position einige Male, bevor Grant sich etwas Platz verschaffen und mit einigen guten Schlägen punkten konnte. Als Fisette sich mit einem Knie im Clinch versuchte, fing Grant das Knie ab und hielt dieses fest. Fisette wollte die Gelegenheit nutzen und versuchte ein eingesprungenes Knie, wurde dabei aber zu Boden gebracht. Grant landete in der Guard von Fisette, dieser konnte viele Aktionen von Grant neutralisieren, wurde schließlich aber doch mit einigen harten Schlägen zum Kopf getroffen. Nach einigen harten Ellenbogen von Grant versuchte Fisette eine Kneebar, was Grant aber nur dazu nutzte, um in Side-Control zu gelangen. Dort versuchte er zunächst einen Kimura, als Fisette sich drehte wechselte er zu einer Armbar, aus der sich Fisette allerdings befreien konnte. Fisette landete in der Oberlage, und als Grant versuchte, auf die Beine zu kommen, wollte Fisette einen Rear-Naked Choke ansetzen. Dies misslang und er landete auf dem Rücken, mit Grant in seiner Guard. Dort punktete Grant mit mehreren harten Ellenbogen und Schlägen zum Kopf und es sah kurzzeitig so aus, als ob er den Kampf würde beenden können, allerdings rettete die Ringglocke einen schwer gezeichneten Fisette. 10:9 für Grant.

Zu Beginn der zweiten Runde suchte Fisette sofort den Takedown, allerdings verteidigte Grant diesen gut und brachte Fisette schließlich selbst zu Boden. Grant landete sofort in Side-Control und wechselte anschließend in den Full-Mount. Fisette drehte sich und Grant nutzte die Gelegenheit zum Rear-Naked Choke. Nach einer Minute in der zweiten Runde musste Fisette schließlich abklopfen. Sieger durch Submission: David Grant.

Damit glich Team Rousey zum 2:2 aus und hatte weiterhin Kontrolle über die kommende Kampfansetzung. Hier wählte Ronda Rousey Jessamyn Duke aus ihrem Team gegen Rauqel Pennington von Team Tate. Zu diesem Kampf kommt es bei der nächsten Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter.