MMA

The Ultimate Fighter 18 - Folge 2

The Ultimate Fighter 18: Baszler vs. Penna

In der zweiten Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter kam es zum Aufeinandertreffen von Shayna Baszler von Team Rousey und Julianna Pena von Team Tate. Dazu musste bereits der erste Kämpfer das Haus verlassen.

Die Folge begann mit dem Einzug der Kämpfer und Kämpferinnen ins Haus. Während die Frauen es sich im Whirlpool gemütlich machten, philosophierte Chris Holdsworth über die Tatsache, dass acht Frauen und acht Männer im Haus sind und da einige noch Single sind, weiß man ja nie, was passiert. Julianna Pena war dagegen „nur im Haus, um zu kämpfen, und nicht, um sich einen Freund zu suchen.“

Beim Gruppengespräch am nächsten Tag kam es zur Diskussion über Kämpfe zwischen Männer und Frauen, und Tim Gorman war sich sicher, dass ihn eine Frau nie würde zur Aufgabe zwingen können.

Das erste Training der 18. Staffel bestritt anschließend Team Tate. Für Tate war es wichtig, dass sich die Kämpfer nach ihren Kämpfen am Tag zuvor etwas erholen sollten. Während des Trainings bemerkte sie dann, dass Gorman verletzt war. Sie ging mit ihm in die Umkleidekabine, wo er ihr mitteilte, dass er sich eine Kniesehnenzerrung zugezogen hatte. Gorman zeigte seinen Trainern die Schwellung am Knöchel und die blauen Flecken am Oberschenkel, woraufhin diese ihn zum Arzt schickten.

Um Punkt 18 Uhr trat Ronda Rousey die Tür zum Trainingsbereich ein und schmiss Team Tate aus dem Gym. Rousey war bewusst, dass das unhöflich war, aber aus ihrer Sicht war das Strategie. Das andere Team sollte sich daran gewöhnen, herumkommandiert zu werden. Anschließend gab es eine kurze Ansprache von Rousey und etwas Standtraining.

Zurück im Haus, bekamen die Zuschauer mit, dass Chris Beal sich an der Hand verletzt hatte, was zu diesem Zeitpunkt allerdings nur seine Teamkollegen wussten. Shayna Baszler gab sich derweil selbstbewusst, da sie keinen Weg sah, wie sie ihren Kampf gegen Julianna Pena verlieren könnte.

Beim Training von Team Rousey konzentrierte sich dann auch alles auf die Vorbereitung von Baszler. Dabei gestand Rousey, dass Baszler schon länger eine ihrer Lieblingskämpferinnen war. Rousey sah den großen Vorteil von Baszler im Kampf gegen Pena vor allem in ihrer Psyche und ihrer Erfahrung.

Team Tate arbeitete anschließend mit Pena daran, den Submission-Versuchen von Baszler aus dem Weg zu gehen, da das für Tate die einzige Möglichkeit war, wie Baszler ihren Nummer-1-Pick besiegen konnte. Nach dem Training kam Dana White zu Team Tate in die Umkleidekabine. Er holte Tate und Gorman zu sich ins Büro. Dort teilte der Arzt Gorman mit, dass seine Verletzung so schwerwiegend war, dass er ihn nicht kämpfen lassen würde. White schickte Gorman daraufhin nach Hause, allerdings wusste der UFC-Präsident auch schon genau, wen er als Ersatzmann ins Haus holen würde: Louis Fisette.

Anschließend machten beide Kämpferinnen Gewicht. Als sich Pena und Baszler sich gegenüberstanden, steckte Baszler eine Pik-Dame in den Ausschnitt, was bei dieser nicht gut ankam.

Im Haus waren sich die Frauen relativ einig, dass Baszler den Kampf gewinnen sollte.

Shayna Baszler (Team Rousey) gegen Julianna Pena (Team Tate)

Pena stürmte sofort auf Baszler los. Sie ging mit mehrere Schlägen in ihre Gegnerin hinein, die ihrerseits versuchte, Treffer zu landen. Bei landeten schließlich gegen den Käfig. Von dort brachte Baszler Pena zu Boden, allerdings kam diese sofort wieder auf die Beine, nur um wieder zu Boden gebracht zu werden. Baszler landete sofort im Side-Mount. Pena drehte sich und Baszler sicherte sich den Rücken ihrer Gegnerin. Pena konnte den Choke verteidigen und bekam Baszler schließlich in ihre Guard. Pena versuchte sich mit einer Armbar, aus der Baszler sich allerdings befreien konnte. Anschließend kamen beide Kämpferinnen wieder auf die Beine. Baszler zog Pena aber kurz darauf schon wieder zu Boden, landete dabei allerdings auf dem Rücken, mit Pena in ihrer Guard. Wieder kamen die Kämpferinnen auf die Beine und erneut war es Baszler, die ihre Gegnerin wieder auf den Boden brachte. Dieses Mal landete sie in der Guard von Pena. Pena bearbeitete Baszler zunächst mit Schlägen aus der Unterlage, bevor Baszler sich in den Side-Mount vorarbeitete. Von dort aus wollte sie einen Guillotine-Choke ansetzen, was Pena allerdings nutzte, um in die Half-Guard zu kommen. Von dort bearbeitete Sie Baszler mit Schlägen und Ellenbogen. Baszler kam wieder auf die Beine und zog Pena sofort wieder auf die Matte. Die Runde endete mit Baszler in der Half-Guard von Pena. 10:9 für Baszler, enge Runde.

Die zweite Runde begann mit einem wilden Schlagabtausch, bei dem Pena die besseren Treffer landen konnte. Einen Takedown von Baszler blockte sie dazu locker ab und traf mit einem guten linken Haken. Weitere Kombinationen folgten, bis Baszler erneut den Takedown versuchte und Pena schließlich gegen den Käfig drückte. Pena konnte die Position drehen und traf mit einigen harten Knien zum Kopf von Baszler. Anschließend brachte Pena Baszler zu Boden und sicherte sich dort schließlich den Rücken. Zwei Minuten vor Ende der Runde bekam sie ihren Arm unter das Kinn von Pena, der daraufhin nichts mehr anderes übrig blieb, als abzuklopfen. Damit Siegerin durch Submission: Julianna Pena.

Rousey war nach der Niederlage am Boden zerstört und weinte in die Kamera. Während Team Tate feierte, versuchte sie, Baszler wieder aufzubauen, die einfach nicht verstehen konnte, was passiert war.

Durch den Sieg hatte Team Tate die Kontrolle und Miesha Tate wählte für den nächsten Kampf Chris Holdsworth von ihrem Team und Chris Beal von Team Rousey. Mit diesem Duell geht es bei der nächsten Folge von The Ultimate Fighter weiter.