MMA

The Ultimate Fighter 18 - Folge 12

The Ultimate Fighter 18: Team Rousey vs. Team Tate

In der zwölften Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter sollte es zum Team-Rousey-Duell zwischen David Grant und Anthony Gutierrez kommen.

Die Folge begann mit einem Besuch von Ronda Rousey und den anderen Trainern von Team Rousey im TUF-Haus, die die Stimmung mit einem Barbecue etwas auflockerten. Dabei kam wieder die Sprache aufs Gewichtmachen. Anthony Gutierrez war sich allerdings trotz des einen oder anderen Leckerbissens, den er sich zwischendurch gegönnt hatte, sicher, dass er das Gewicht für seinen Halbfinalkampf gegen David Grant machen würde.

Beim Training von Team Rousey erklärte Ronda Rousey anschließend, dass sich die Trainer entschlossen hatten, bei keinem der Kämpfer während des Kampfes in der Ecke zu sein. Diese sollten sich stattdessen Teammitglieder aussuchen, die sie während des Kampfes unterstützen.

Danach zeigte Rousey den Teammitgliedern, wie sie ihren patentierten Armbar macht. Anschließend war es Zeit für etwas Abwechslung bei der Coaches Challange. Dieses Mal auf dem Programm: Indoor-Klettern. Rousey kam die 15 Meter hohe künstliche Wand etwas schneller hoch als Tate und gewann damit 10.000 Dollar für sich und 1.500 Dollar für jedes ihrer Teammitglieder.

Im Haus aß Gutierrez weiter, was er wollte, obwohl er kurz vor seinem Halbfinalkampf stand, was die anderen Kämpfer für verantwortungslos hielten. Dennoch sah Gutierrez darin kein Problem, da er immer Gewicht gemacht hatte und härter trainieren würde, als alle anderen. Nach dem Training erklärte Rousey Gutierrez noch, dass er mehr auf seine Ernährung achten müsste, da es nicht nur darum gehe, Gewicht zu machen, sondern auch, wie man das Gewicht macht.

Am Morgen des offiziellen Wiegen musste Gutierrez noch neun Pfund verlieren, für die er nur vier Stunden Zeit hatte, während David Grant noch vier Pfund verlieren musste.

Im Gym machte sich Rousey langsam Gedanken, dass Gutierrez das Gewicht nicht machen würde. Zwei Stunden vor dem Wiegen war Gutierrez bei 142 Pfund und damit immer noch weit über dem Gewichtslimit. Mit der Zeit machte Rousey immer mehr Druck, da Gutierrez immer wieder Pausen einlegte.

Beim offiziellen Wiegen stieg Grant mit 135,5 Pfund auf die Waage, während Gutierrez mit 140 Pfund weit über dem Gewichtslimit war. Damit hatte er noch eine Stunde Zeit, um doch noch das Gewicht zu machen. Gutierrez ging sofort wieder in die Sauna, wo er mental zusammenbrach, da er sich sicher war, dass er das notwendige Gewicht nicht verlieren würde. Die Trainer machten weiter Druck, doch Gutierrez rannte einfach aus der Sauna. Die Trainer redeten weiter auf Gutierrez ein, aber er weigerte sich, wieder in die Sauna zu gehen und gab auf.

Gutierrez entschuldigte sich anschließend vor den Kämpfern und Dana White, dennoch musste er das Haus verlassen und Grant zog ohne Kampf ins Finale ein, was diesen extrem frustrierte, da er sich den Platz im Finale verdienen wollte.

Rousey entschuldigte sich anschließend bei White, weil sie es als ihren Fehler ansah, dass Gutierrez das Gewicht nicht gemacht hatte. White gab Rousey keine Schuld, für ihn war das nur ein Zeichen dafür, dass Gutierrez kein Kämpferherz hat, und sich einen richtigen Job suchen sollte.

In der nächsten Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter kommt es zum Aufeinandertreffen von Raquel Pennington von Team Tate und Jessica Rakoczy von Team Rousey.