MMA

The Ultimate Fighter 18 - Folge 11

The Ultimate Fighter 18: Team Rousey vs. Team Tate

In der elften Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter kam es zu einem Team internen Duell der beiden Team-Tate-Kämpferinnen Julianna Pena und Sarah Moras.

Die Folge begann mit Miesha Tate, die den Zuschauern erklärte, dass Sarah Moras und Julianna Pena bereits gegeneinander gekämpft hatten. Im Juli letzten Jahres siegte Moras durch T.K.o., da der Ringarzt den Kampf abbrach, nachdem Pena in einer Armbar nicht aufgeben wollte, sich rausarbeitete, aber eine Verletzung davon trug.

Anschließend konzentrierte sich Tate auf die Kampfvorbereitung von Pena, was Moras weiter in dem Gefühl bestärkte, dass Pena die Favoritin der Trainer war. Nach dem Training war Moras emotional vollkommen fertig und musste von den Trainern in der Sauna wieder aufgebaut werden. Die Trainer beschlossen daraufhin, dass Miescha Tate bei keiner der Kämpferinnen während des Kampfes in der Ecke sein würde. Und auch beim Training wurden die Trainer fest zugeteilt, damit es dort weiter zu keinen Unstimmigkeiten kommen konnte.

Ronda Rousey stattete anschließend den Kämpferinnen im Haus einen Besuch ab und verbrachte etwas Zeit mit ihnen.

Am nächsten Tag kochten die Emotionen von Pena im Haus etwas hoch, da sie sich von allen unfair behandelte fühlte. Vor allem mit ihrer Zimmergenossin, Raquel Pennington, gab es Streit.

Beim Training konzentrierte man sich auf der Seite von Pena vor allem auf Takedown-Verteidigung und Armbar-Verteidigung. Dabei kamen immer wieder die Selbstzweifel von Pena zum Vorschein.

Beim offiziellen Wiegen machten beide Kämpferinnen Gewicht und dem zweiten Duell der Beiden stand nichts mehr im Weg.

Julianna Pena (Team Tate) gegen Sarah Moras (Team Tate)

Moras begann die Runde mit einigen Leg-Kicks, während Pena mehrere Schläge in Richtung Kopf von Moras abfeuerte. Dabei konnte sie einige gute Treffer landen. Nach 40 Sekunden landeten die Kämpferinnen im Clinch und Pena brachte Moras zu Boden. Sie landete in der Guard von Moras, die aus der Unterlage mit Schlägen und Ellenbogen zum Kopf arbeitete. Pena stand kurz auf, ging aber nur wenige Sekunden später wieder zurück in die Guard von Moras. Hier arbeitete Moras weiter mit Schlägen aus der Unterlage, während Pena aus der Oberlage kaum Aktionen zeigen konnte. Schließlich arbeitete Pena sich in die Half-Guard vor, konnte aber nur einen Ellenbogen ins Ziel bringen, bevor Moras sie wieder in der Guard hatte. Wieder konnte Moras aus der Unterlage einige Treffer landen. Pena stand wieder aus der Guard auf und sprang in den Side-Mount, von dieser Position aus konnte sie einige Ellenbogen und Schläge zum Kopf ihrer Gegnerin durchbringen und sich damit die Runde sichern. 10:9 Pena.

Moras begann die zweite Runde wieder mit Leg-Kicks. Anschließend lieferten sich die Kämpferinnen einen kurzen Schlagabtausch, bevor sie im Clinch gegen den Käfig landeten. Pena gelang wieder der Takedown und sie landete sofort im Side-Mount. Moras arbeitete sich in die Half-Guard vor, musste aber einige Schläge und Ellenbogen einstecken. Einen kurzen Armbar-Versuch verteidigte Pena gut und konnte anschließend selbst einige Treffer landen. Mit einem Ellenbogen öffnete sie einen Cut bei Moras. Moras drehte sich daraufhin in die Turtle-Position, Pena nutzte die Gelegenheit, schnappte sich den Hals ihrer Gegnerin, die daraufhin in einem Guillotine-Choke abklopfen musste. Siegerin durch Submission und erste Finalteilnehmerin: Julianna Pena.

In der nächsten Folge der 18. Staffel von The Ultimate Fighter kommt es beim Kampf zwischen David Grant und Anthony Gutierrez zu einem weiteren Team internen Duell, dieses Mal von Team Rousey.