MMA

The Ultimate Fighter 17 - Folge 8

TUF 17: Team Jones vs. Team Sonnen

In der achten Folge der 17. Staffel von The Ultimate Fighter fand der letzte Vorrundenkampf zwischen Zak Cummings von Team Sonnen und Dylan Andrews von Team Jones statt. Außerdem wurden die Kämpfer für den Wildcard-Kampf bekanntgegeben und die Coaches Challenge wurde ausgetragen.

Die Folge begann im Haus, wo Robert „Bubba“ McDaniel mit Adam Cella über ihre Hoffnung auf den Wildcard-Kampf sprachen.

Beim Training von Team Jones drehte sich alles um die Kampfvorbereitung von Dylan Andrews. Jon Jones sah den großen Vorteil von Andrews in seinem harten rechten Haken, die anderen Trainer waren vor allem von Andrews Geschwindigkeit beeindruckt.

Im Haus sprach Andrews mit Uriah Hall über seine Angst vorm Kämpfen, allerdings sei das die einzige Sache, in der er gut ist. Eine Einstellung, die Hall sehr gut nachvollziehen konnte.

Bei der Kampfvorbereitung von Zak Cummings gab Chael Sonnen zu, dass er nicht genau wusste, was er von seinem Schützling zu erwarten hatte, da er noch nicht viel von ihm gesehen hatte.

Am nächsten Tag fuhren die Teams auf eine Baustelle. Hier war es Zeit für die Choaches Challenge, dabei mussten Sonnen und Jones ihre Fähigkeiten als Baggerfahrer unter Beweis stellen. Zuerst sollten die Trainer einen Müllcontainer mit Sand füllen. Sonnen war als Erster fertig, und während er sich bereits mit der zweiten Aufgabe befasste, verteilte er via Funk verbale Seitenhiebe an Jones. Bei der zweiten Aufgabe mussten die Trainer Treckerreifen über eine bestimmte Distanz transportieren und übereinanderstapeln. Nachdem Sonnen die Reifen schnell von einer Seite auf die andere transportiert hatte, hatte er Probleme, die Reifen zu stapeln. Jones holte auf und es gelang ihm, die Reifen beim ersten Versuch zu stapeln, wodurch er die dritte Aufgabe zuerst beginnen konnte. Dabei ging es darum, einen Basketball mit der Baggerschaufel in einen Treckerreifen zu befördern. Nachdem Jones bei seinem ersten Versuch gescheitert war, machte es Sonnen besser und gewann damit die Challenge und das zweite Duell gegen Jones.

Beim offiziellen Wiegen stiegen beide Kämpfer mit 185 amerikanischen Pfund auf die Waage, womit der Kampf beginnen konnte.

Zak Cummings (Team Sonnen) gegen Dylan Andrews (Team Jones)

Beide Kämpfer tauschten zunächst Jabs aus. Nach zwei guten Kombinationen von Cummings, suchte dieser den Takedown. Andrews verteidigte gut und die Kämpfer trennten sich. Nach zwei guten Legkicks von Andrews traf Cummings mit einer schönen Kombination, woraufhin Andrews den Takedown suchte. Dieser gelang nicht, stattdessen landete er auf der Matte mit Cummings in Side-Control. Nachdem Andrews einen Choke-Versuch verteidigen konnte, bearbeitete Cummings ihn mit Ellenbogen zum Kopf. Anschließend wechselte er in den Full-Mount, was Andrews allerdings nutzt, um die Position zu drehen. Er landete in der Guard von Cummings. Andrews bearbeitete Cummings nun selbst mit Ellenbogen zum Kopf, dabei floss sein Blut, das aus einem Cut über dem rechten Ohr kam, auf seinen Gegner. Andrews ließ sich davon jedoch nicht beirren und bearbeitete seinen Gegner mit hartem Ground and Pound, bis die Runde zu Ende war. Ausgeglichene Runde, die Andrews zum Schluss noch gedreht haben könnte.

Cummings begann die zweite Runde mit einer Eins-Zwei-Kombination gefolgt von einem Spinning-Wheel-Kick, der auf der Deckung von Andrews landete. Ein Superman-Punch von Cummings verfehlte sein Ziel, während Andrews mit Legkicks punktete. Als Cummings mit einem Flying-Knee auf seinen Gegner zustürmte, fing Andrews ihn in der Luft auf und brachte ihn zu Boden. Er landete in der Guard von Cummings und arbeitete sich schnell in die Half-Guard vor. Von hier bearbeitete er seinen Gegner mit vereinzelten Schlägen zum Kopf, allerdings klammerte Cummings gut und verhinderte damit härtere Treffer. Nachdem er vom Ringrichter mehrfach ermahnt wurde, aktivier zu sein, kamen mehr Schläge und Ellenbogen von Andrews. Cummings konnte sich nicht befreien, wodurch diese Runde klar an Andrews ging.

Die Punktrichter werteten den Kampf 20:18, 20:18 und 19:19 für Dylan Andrews, womit Team Jones die Vorrunde mit 3:4 gegen Team Sonnen abschloss.

Beim Thema Wildcard entschied Dana White sich dafür, sich vollkommen aus der Entscheidung herauszuhalten. Jones und Sonnen sollten sich zusammensetzen und auswählen, welche Kämpfer eine zweite Chance verdient hatten. Mit Kevin Casey und Zak Cummings kamen laut White zwei Kämpfer von Team Sonnen und mit Robert McDaniel und Clint Hester zwei Kämpfer von Team Jones für die Wildcard infrage. Für Sonnen war die Wahl einfach. Seiner Meinung nach gehörte Casey in das Turnier. Jones brauchte einige Minuten, entschloss sich dann aber für seinen Trainingspartner McDaniel. Zu diesem Duell kommt es in der nächsten Folge von The Ultimate Fighter.