MMA

The Ultimate Fighter 17 - Folge 7

TUF 17: Team Jones vs. Team Sonnen

In der siebten Folge der 17. Staffel von The Ultimate Fighter kam es zum Kampf zwischen Clint Hester von Team Jones und Jimmy Quinlan von Team Sonnen.

Die Folge begann in der Kabine von Team Jones, wo Robert „Bubba“ McDaniel sich Hoffnungen auf den Wildcard-Kampf macht. Anschließend überlegten sich die Kämpfer, wer von ihnen Uriah Hall aus dem Turnier werfen könnte, da dieser sich inzwischen sehr unbeliebt gemacht hatte.

Im Kamerainterview sprach Jimmy Quinlan über das Duell mit Clint Hester, das er sich gewünscht hatte und in dem er sich aufgrund seines starken Grapplings vorne sah. Ähnlich sah Team Jones das Duell. Im Van sprachen die Teammitglieder ihre Bedenken aus, da sie davon ausgingen, dass Quinlan Hester sofort zu Boden bringen würde, und sie waren sich nicht sicher, dass Hester wieder auf die Beine kommen könnte.

Danach gab es ein wenig Abwechslung für die Kämpfer. Beide Teams genossen ein Essen im „Hooters“ und freuten sich darüber, mit Frauen und überhaupt Menschen zu sprechen, die nicht im Haus leben. Während alle den Abend genossen, kapselte sich Hall von den anderen Kämpfern ab, und weigerte sich sogar, sich mit den anderen Kämpfern fotografieren zu lassen.

Im Haus hatte Josh Samman Schmerzen in seinem linken Bein. Da er bereits Probleme mit Blutgerinnseln hatte, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Nach einem Ultraschall stellte sich heraus, dass er kein Blutgerinnsel war, und Samman durfte wieder zurück ins Haus.

Beim Training von Team Sonnen konzentrierte sich alles auf die Kampfvorbereitung von Quinlan. Dabei lag der Fokus darauf, seinen Gegner zu Boden zu bringen. Sonnen wollte, dass sein Schützling den Standkampf mit dem Boxer Hester unbedingt meidet und den Kampf zu Boden bringt, wo er die Vorteile haben sollte.

Bei der Kampfvorbereitung von Hester konzentrierten sich Jones und das Trainerteam auf den Standkampf und die Takedown-Verteidigung. Jones sah die Vorteile von Hester im Stand, dazu war er der Meinung, dass Hesters Grappling gut genug war, um Quinlan zu neutralisieren.

Beide Kämpfer machten anschließend Gewicht, womit dem Kampf nichts mehr im Weg stand.

Clint Hester (Team Jones) gegen Jimmy Quinlan (Team Sonnen)

Quinlan suchte sofort den Takedown, musste auf dem Weg in den Mann allerdings eine Rechte von Hester einstecken. Dennoch brachte er Hester problemlos zu Boden und landete sofort in Side-Controle. Allerdings konnte er die Position nicht halten und Hester kam wieder auf die Beine. Quinlan ließ ihn jedoch nicht los und versuchte weiter, ihn mit einem Double-Leg-Takedown zu Boden zu bringen, dabei musste er allerdings einige Schläge zum Körper von Hester einstecken. Schließlich gab Quinlan den Double-Leg-Versuch auf und die Kämpfer landeten im Clinch gegen den Käfig. AlsQuinlan wieder mit dem Kopf nach unten ging, griff Hester sich den Hals seines Gegners, konnte den Guillotine-Choke allerdings nicht durchziehen. Dafür bearbeitete er Quinlan mit Knien zum Körper. Nachdem sich Hester ein wenig Abstand zu seinem Gegner verschafft hatte, kam er mit einer schönen Kombination zum Kopf durch, woraufhin Quinlan sofort wieder den Takedown suchte. Hester verteidigte diesen gut und bearbeitete seinen Gegner immer wieder mit Schlägen zum Körper. Eine Minute vor Schluss der Runde brachte Hester ein hartes Knie zum Kopf seines Gegners durch, wurde anschließend aber sofort auf die Matte geworfen. Dort landete Quinlan in der Half-Guard von Hester, konnte allerdings keine Schläge mehr ins Ziel bringen. 10:9 für Hester.

In der zweiten Runde suchte Hester sofort den Takedown, landete dabei aber in einem Guillotine-Versuch von Quinlan. Hester konnte sich daraus befreien und die Kämpfer landeten wieder gegen den Käfig. Quinlan suchte erneut den Takedown und bekam Hester auch schnell zu Boden. Dort sicherte sich Quinlan den Rücken seines Gegners und kam dadurch in den Full-Mount. Hester drehte sich wieder auf den Bauch und Quinlan bearbeitete ihn mit Schlägen aus der Back-Mount und zwang Hester schließlich mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe.

Damit baute Team Sonnen die Führung auf 4:2 aus. Nach dem Kampf ging Sonnen in die Kabine von Team Jones und brachte Jones ein Team-Sonnen-Shirt, das Jones aufgrund der verlorenen Bowling-Wette bei einer Trainingseinheit tragen muss.

Den letzen Vorrundenkampf bestreiten in der nächsten Folge die Nummer 3 von Team Sonnen, Zak Cummings, und die letzte Wahl von Team Jones, Dylan Andrews.