MMA

The Ultimate Fighter 17 - Folge 2

Die Kämpfer der 17. Staffel von The Ultimate Fighter.

In der zweiten Folge der 17. Staffel von The Ultimate Fighter wurde der erste Kampf im Haus zwischen Gilbert Smith von Team Jones und Luke Barnatt von Team Sonnen ausgetragen.

Die Folge begann mit der Ankunft der Kämpfer im Haus. Nachdem sich die Kämpfer eingerichtet hatten, stellten die Mitglieder von Team Jones fest, dass das Duell zwischen Gilbert Smith und Luke Barnatt nicht sonderlich gut für sie ist.

Nach der ersten Nacht gab es den ersten Blick ins Training von Team Jones. Als Trainer hatte Jon Jones unter anderem den ehemaligen Schwergewichtschampion der UFC, Frank Mir, eingeladen. Und obwohl Josh Sammon das Training gefiel, kritisierte er weiter die Entscheidung der Trainer, Smith in den ersten Kampf zu stellen, da dieser seiner Meinung nach nicht bereit war. Auch „Bubba“ McDaniels äußerte Bedenken hinsichtlich der Kondition von Smith, die die Kämpfer auch anschließend mit den Trainern teilten. Trainer John Wood sah ähnliche Probleme, konnte den Grund dafür aber nicht erklären.

Auf dem Weg zurück ins Haus kritisierte Smith die Trainer, da diese noch nichts Gutes zu ihm gesagt hatten, was ihn sichtlich frustrierte. Als er dann auch noch im Haus zu weinen anfing, sahen die anderen Kämpfer seine mentale Schwäche. Vor allem McDaniels machte sich Gedanken, weil er seine Karriere nicht aufgrund eines Teammitglieds, das nicht bereit für seinen bevorstehenden Kampf war, verspielen wollte.

Chael Sonnen brachte Vinny Magalhaes und seine eigenen Trainer mit zum Training von Team Sonnen, und während bei diesem alles rund lief, sagte McDaniels Mir, dass Smith ein emotionales Wrack ist und dass er sich Sorgen um seine eigene Karriere machte. Anschließend nahm sich Team Jones Smith vor und sagte diesem, dass er nicht bereit wäre. Smith sah sich konditionell genau an dem Punkt, an dem er sein sollte, und konnte den „Hinterhalt“ seiner Teammitglieder nicht verstehen. Als Jones schließlich in die Kabine kam, sagte dieser Smith, dass er an ihnen glaubte, und er sich nur um sich und keinen anderen Kämpfern kümmern sollte.

Nach dem Training, in dem Jones sich vor allem um die Overhand-Left von Smith kümmerte, sagten Adam Cella und Clint Hester, dass sie keinen Zweifel hätten, dass Smith gewinnen würde.

Anschließend statteten Sonnen und seine Trainer dem Haus einen Besuch ab. Sonnen ging von einem Sieg von Barnatt im ersten Kampf aus und wollte Uriah Hall mit einem einfachen Kampf in die nächste Runde bringen, was dieser allerdings nicht wollte. Hall wollte die besten Kämpfer von Team Jones aus dem Turnier werfen.

Beim Training von Team Sonnen drehte sich alles um die Kampfvorbereitung von Barnatt. Sonnen sah die Vorteile von Barnatt vor allem in seinem Größenvorteil.

Beim Wiegen machten beide Kämpfer Gewicht, zudem bekamen die Zuschauer noch mal den enormen Größenunterschied von über 20 Zentimetern zwischen den beiden Kämpfern zu sehen. Anschließend geht es zum Kampftag.

Gilbert Smith (Team Jones) gegen Luke Barnatt (Team Sonnen)

Barnatt arbeitete zu Beginn mit dem Jab. Als Smith den ersten Takedown versuchte, bekam er einen Kick unter die Gürtellinie. Nach einer kurzen Unterbrechung ging es aber weiter. Barnatt arbeitete weiter mit dem Jab. Smith ging schließlich mit einer Overhand-Left in den Gegner und suchte anschließend den Takedown. Er bekam Barnatt zu Boden, allerdings kam dieser sofort wieder auf die Beine. Er drückte Smith gegen den Käfig und konnte diesen seinerseits zu Boden bringen. Allerdings konnte auch er seinen Gegner nicht auf dem Boden halten. Smith kam auf die Beine und drückte Barnatt gegen den Käfig. Barnatt konnte die Position drehen und kam mit einigen Knien zum Kopf durch. Wieder suchte Smith den Takedown, er bekam Barnatt zu Boden, dieser kam sofort wieder auf die Beine und schaffte seinerseits den Takedown. Smith kam ebenfalls schnell wieder auf die Beine. Die Kämpfer trennten sich und Barnatt konnte einige Treffer im Stand landen. Wieder versuchte Smith den Takedown, allerdings verteidigte Barnatt gut und landete in der Oberlage. Er arbeitete sich zum Rücken von Smith vor, dieser drehte ihn und kam wieder auf die Beine. Erneut suchte Smith den Takedown gegen den Käfig. Barnatt verteidigte gut und die Kämpfer trennten sich. Im Stand konnte Barnett einige Treffer landen, bevor Smith wieder zum Takedown ansetzte. Barnatt verteidigte diesen gut und die Runde endete mit beiden Kämpfern auf ihren Füßen. 10:9 Barnatt.

Barnatt begann die zweite Runde mit einigen Jabs, die Smith mit einer Kombination und einem Takedown-Versuch beantwortete. Barnatt verteidigte wieder gut und landete am Boden in der Oberlage. Smith kam auf die Beine und drückte Barnatt gegen den Käfig. Smith suchte weiter den Takedown, Barnatt griff sich seinen Arm und versuchte einen Kimura. Dieser gelang nicht und Smith landete in der Guard von Barnatt. Barnatt kam wieder auf die Beine und wurde wieder von Smith gegen den Käfig gedrückt. Barnatt konnte die Position drehen und Smith zu Boden bringen. Wieder kam Smith auf die Beine. Im Stand verfehlte Smith den Kopf von Barnatt zweimal nur knapp mit wilden Schwingern. Als Smith dann erneut zu einem Takedown ansetzte, konterte Barnatt mit einem eingesprungenen Knie, das Smith sofort ins Land der Träume versetzte. Der Ringrichter ging sofort dazwischen und brach den Kampf ab. Sieger durch K.o.: Luke Barnatt.

Nach dem Kampf forderte McDaniel Kevin Casey heraus, was dieser als sehr respektlos ansah.

In der Umkleidekabine von Team Jones versuchten die Trainer, einen am Boden zerstörten Smith mit der Hoffnung auf die Wildcard aufzurichten.

Bei der anschließenden Bekanntgabe des nächsten Kampfes stellte Sonnen seine Nummer 2, Uriah Hall, gegen die Nummer 6 von Team Jones, Adam Cella. Zu diesem Kampf kommt es in der nächsten Folge der 17. Staffel von The Ultimate Fighter.