MMA

The Ultimate Fighter 14: Folge 9

Die Teilnehmer der 14. Staffel von The Ultimate Fighter (Foto via MMAJunkie)

In der neunten Folge der 14. Staffel von The Ultimate Fighter kommt es zur Coaches' Challenge und der zweite Halbfinalkampf wird ausgetragen.

Die Folge beginnt im Van von Team Miller auf dem Weg ins Gym. Dustin Pague hat eine Überraschungstüte mit Obst und Gemüse für einen Obdachlosen zusammengestellt, an dem die Kämpfer auf dem Weg zum Gym regelmäßig vorbeifahren. Pague steigt kurz aus dem Wagen aus, überreicht die Tüte und schon geht es weiter.

Im Gym dreht sich alles um die Kampfvorbereitung von Pague für seinen Kampf gegen T.J. Dillashaw. Dabei liegt der Fokus darauf, den Standkampf so zu führen, dass Pague den Takedown-Versuchen von Dillashaw ausweichen kann.

Danach wechselt die Action ins Haus, wo Jason „Mayhem“ Miller und einige seiner Assistenztrainer den Jungs einen Besuch abstatten. Grillen steht zunächst auf dem Speiseplan, als dann die Stimmung etwas ausgelassener wird, wird das Grillfleisch durch Käfer ersetzt. Nach einer Wette mit Miller, isst Pague einige davon und nimmt seinem Coach so 60 Dollar ab.

Am nächsten Tag zieht es beide Teams aufs Dach des Palms Casinos. Dort ist ein Air-Hockey-Tisch aufgebaut, womit die Coaches' Challenge auch sofort erklärt ist. Welcher der beiden Trainer zuerst drei Sätze gewonnen hat, bekommt 10.000 Dollar und 1.500 Dollar für jedes seiner Teammitglieder.

Michael „The Count“ Bisping gewinnt den ersten Satz locker mit 7:1 und nachdem er auch den zweiten Satz ohne große Probleme mit 7:4 gewonnen hat, geht der Trashtalk los. Dadurch konzentriert er sich nicht mehr richtig aufs Spiel und verliert den dritten Satz prompt mit 7:5. Den vierten Satz und damit auch die Coaches' Challenge gewinnt Bisping mit 7:4. Anschließend springt er feiernd auf den Air-Hockey-Tisch. Beim Sprung runter vom Tisch rutscht er allerdings aus, landet hart auf dem Boden und schlägt sich dabei noch den Kopf am Tisch an. Laut Bisping war das aber nicht weiter schlimm, was ihm Dana White allerdings nicht abkauft.

Im Gym bereitet Team Bisping Dillashaw auf seinen Kampf gegen Pague vor. Hier liegt der Fokus auf der Vorbereitung des Takedowns durch Schlagkombinationen. Auf der Matte sieht Team Bisping auch die Vorteile von Dillashaw, den Tiki Ghosn für den besten Ringer im Haus hält.

Beim anschließenden Wiegen treffen beide Kämpfer die 135-Pfund-Marke des Bantamgewichts und damit sind wir beim Kampf.

Dustin Pague (Team Miller) vs. T.J. Dillashaw (Team Bisping)

Die erste Runde beginnt mit einem Superman-Punch von Dillashaw, der nur leicht trifft. Nach einigen Schlägen ins Leere, landet Dillashaw einen Uppercut. Anschließend taucht er unter einem rechten Schwinger von Pague durch und nutzt die Gelegenheit zu einem Takedown. Dillashaw landet in der Guard von Pague und muss sofort gegen einen Armhebel verteidigen. Nachdem ihm dies gelungen ist, bearbeitet er Pague mit Schlägen aus der Guard heraus. Pague wirft immer wieder seine Beine hoch, hat mit seinen Submission-Versuchen allerdings keinen Erfolg, dafür trifft Dillashaw immer wieder mit Schlägen und Ellenbogen zum Kopf von Pague. Erst 30 Sekunden vor Ende der Runde gelingt es Pague, wieder auf die Beine zu kommen. Er kommt sofort mit einem guten Knie zum Kopf durch, muss zum Ende der Runde aber noch einige Treffer von Dillashaw einstecken. Klare Runde für Dillashaw.

Die zweite Runde beginnt mit einem wilden Schlagabtausch, bei dem Dillashaw die besseren Treffer landet. Nach einer weitere Kombination bringt er Pague zu Boden und landet in dessen Halfguard. Es gelingt Pague zwar, Dillashaw wieder in die Fullguard zu bekommen, dennoch muss er weitere Schläge und Ellenbogen zum Kopf einstecken. Dillashaw kommt in den Sidemount und landet immer wieder Ellenbogen zum Kopf von Pague, dazu kann er mit Knien zum Körper punkten. Pague versucht einen Heelhock, Dillashaw verteidigt diesen gut und landet wieder in der Guard von Pague, wo er wieder mit Schlägen und Ellenbogen zum Kopf durchkommt. Aber auch Pague landet einige Ellenbogen aus der Unterlage. Zum Ende der Runde bluten beide Kämpfer, dennoch ist es eine weitere Runde für Dillashaw.

In der dritten Runde springt Dillashaw mit einem Uppercut in seinen Gegner rein, der aber sein Ziel verfehlt. Pague antwortet mit einem eingesprungenen Knie, das zwar das Kinn von Dillashaw trifft, ihn aber nur zu provozieren scheint. Dillashaw geht mit mehreren Schlägen auf Pague los, presst ihn gegen den Käfig und bringt ihn wieder zu Boden. Dort macht er da weiter, wo er in den Runden zuvor aufgehört hatte. Schläge aus der Guard heraus sorgen dafür, dass Pagues Gesicht schnell wieder blutig ist. Pague kann einen Ellenbogen aus der Unterlage landen, einen Armbar-Versuch nutzt Dillashaw, um in Halfguard und von dort in den Sidemount zu kommen. Er bearbeitet Pague weiter mit Ground and Pound und während Bisping immer wieder reinruft, dass er den Kampf beenden soll, sieht sich der Ringrichter Pague immer genauer an. Pague hält bis zum Ende der Runde durch, aber auch diese Runde geht eindeutig an Dillashaw.

Die Punktrichter sehen den Kampf genauso. Zwei Punktrichter werten den Kampf sogar mit 30:26 für Dillashaw.

In der nächsten Folge der 14. Staffel von The Ultimate Fighter werden die letzten beiden Halbfinalkämpfe ausgetragen.