MMA

The Ultimate Fighter 14: Folge 5

Die Teilnehmer der 14. Staffel von The Ultimate Fighter (Foto via MMAJunkie)

In der fünften Folge der 14. Staffel von The Ultimate Fighter kochen die Gemüter über und Jason „Mayhem“ Miller enttarnt den Maulwurf.

Die Folge beginnt nach dem letzten Kampf. Der vierte Sieg von Team Miller hat seine Spuren hinterlassen. Diego Brandano vom Team Bisping hat seine Emotionen nicht mehr unter Kontrolle und ruft Steven Siler beim Gang in die Kabine hinterher, dass er ihm den Kopf abreißen würde. Auch Brandanos Kollegen können ihn nur schwer beruhigen.

Danach geht es ins Haus, wo sich Dustin Neace einen Cowboyhut mit einem großen B besorgt hat, welcher schwer dem Cowboyhut von Josh Ferguson ähnelt, weswegen dieser ein wenig verärgert ist.

Anschließend macht sich Jason „Mayhem“ Miller auf die Suche nach dem Maulwurf. Siler vermutet, dass es sich bei dem Mailwurf um John Dodson handelt. Ursprünglich war geplant, dass Siler gegen Brandano antreten sollte, Miller verschiebt diese Kampfpaarung aber, stattdessen soll nun Dustin Neace gegen Akira Corassani antreten. Allerdings teilt er diese Änderung nur Neace und den anderen Trainern mit. Beim Training lassen sie es weiterhin so aussehen, als ob Siler Gewicht machen würde, um den Schein aufrecht zu erhalten.

Beim Training von Team Bisping sagt Dodson auch sofort, dass der nächste Kampf Siler gegen Brandano sein wird, woraufhin Michael „The Count“ Bisping das Training von Brandano entsprechen ausrichtet.

Am Abend lässt Ferguson dann im Haus den Cowboyhut von Neace verschwinden, was am nächsten Morgen zu einer großen Suchaktion von Neace führt. Er geht davon aus, dass Corassani seinen Hut versteckt hat, da dieser sich ständig an den Sachen anderer vergreift. Nachdem er den Hut nicht finden kann, greift er sich seinerseits die Sachen von Corassani und verspricht, dass er ihn im Käfig fertigmachen wird. Dazu verteilt er Corassani Sachen in der Umkleidekabine von Team Bisping. Natürlich ist Corassani nicht erfreut und Beschimpfungen werden ausgetauscht.

Bei der anschließenden Bekanntgabe des Kampfes kochen die Gemüter endgültig über. Als sich Corassani und Neace gegenüberstehen, bringt Neace Corassani zu Boden und es kommt zur Rudelbildung, beim Versuch, die Streithähne zu trennen.

Nachdem sich alle wieder ein wenig beruhigt haben, gibt Miller noch bekannt, dass der darauffolgende Kampf der von Team Bisping erwartete Kampf zwischen Siler und Brandano sein wird.
Nach einem weiteren Wortgefecht zwischen Bisping und Miller gibt Miller Dodson in der Kabine zu verstehen, dass der ganze Aufstand seine Schuld war.

Beim Training von Team Bisping liegt der Fokus darauf, dass Corassani nach einem Takedown wieder aufsteht, wobei er sichtlich Schwierigkeiten hat. Für seine Trainer stellt das eine gute Lernerfahrung für Corassani dar, da er nun wissen sollte, dass er nicht einen ganzen Kampf lang in dieser Situation gefangen sein will.

Natürlich liegt der Fokus bei der anschließenden Trainingseinheit von Team Miller auf der Vorbereitung von Neace, der sowohl auf der Matte als auch im Stand zeigen muss, was er kann.

Beim Wiegen ist Corassani ein Pfund schwerer als Neace, für Miller ist aber vor allem das Temperament von Corassani der Schlüssel zum Sieg, da er davon ausgeht, dass dieser sich zum Anfang des Kampfes verausgaben wird.

Nach einem kurzen Blick ins Training von Team Bisping kleben die Teammitglieder ein großen M auf den Behindertenparkplatz, wo Miller vor dem Kampf auch parkt.

Dustin Neace (Team Miller) vs. Akira Corassani (Team Bisping)

Im Gegensatz zu den Erwartungen von Miller, fangen beide Kämpfer ziemlich ruhig an. In der ersten Minute kommen von beiden Kämpfern nur vereinzelte Schläge und Leg Kicks. Danach wird Neace etwas aktiver und geht mit Kombinationen auf seinen Gegner zu. Einen Spinning Backkick nutzt Corassani dazu, Neace zu Boden zu bringen. Corassani folgt Neace in dessen Guard. Beide Kämpfer versuchen, eine bessere Position zu bekommen. Corassani kommt schließlich in Halfguard und kann von dort einige Schläge landen. Als er kurz nicht aufpasst, nutzt Neace die Gelegenheit und setzt eine Heel Hook an. Diese sitzt sehr tief und nicht nur Neace und Team Miller sahen Corassani abklopfen. Neace löst daraufhin den Griff leicht, da der Ringrichter die Geste allerdings nicht als Abklopfen verstanden hat, geht der Kampf weiter. Corassani nutzt die Verwirrung und befreit sich aus dem Heel Hook. Beide Kämpfer kommen wieder zurück auf die Beine und der Kampf wird in der Mitte des Käfigs fortgesetzt. Nach einigen wilden Schwingern beider Kämpfer, die allesamt ihr Ziel verfehlen, gelingt Neace ein weiterer Takedown, allerdings kann er Corassani nicht lange auf der Matte halten. Zum Ende der Runde stehen beide Kämpfer wieder. Knappe Runde, die aufgrund der Fast-Submission aber an Neace gehen könnte.

Während Neace in der Pause immer wieder sagt, dass Corassani abgeklopft hat, sitzt dieser scheinbar erschöpft auf seinem Stuhl. Dennoch gelingt es ihm, nachdem beide Kämpfer wieder wilde Schläge ausgetauscht haben, Neace gegen den Käfig zu pressen. Allerdings kann er diesen dort nicht lange halten und der Kampf verlagert sich wieder in die Mitte des Octagons zurück. Dort scheint Corassani etwas zögerlich, bevor er mit einem linken Haken durchkommt, der Neace zu Boden schickt. Corassani folgt ihm sofort und versucht, den Kampf mit Ground and Pound zu beenden. Neace gelingt es jedoch, sich zu erholen und Corassani in seine Guard zu bekommen. Aber auch aus der Guard heraus landet Corassani Treffer. Neace teilt seinerseits aber auch aus der Unterlage aus. Während Corassani versucht aus der Guard herauszukommen, arbeitet Neace an Triangles und Armbars, allerdings gelingt beides nicht und die Runde endet.

Diese Runde geht an Corassani, der anschließend davon ausgeht, dass er den Kampf gewonnen hat und Neace sofort verhöhnt. Dies kommt nicht nur bei den Trainern nicht gut an, sondern auch bei dem Offiziellen der Sportkommission von Nevada, Keith Keizer, der Corassani mit einer Suspendierung droht. Zwei der drei Punktrichter sehen den Kampf wie Corassani, wodurch dieser eine Mehrheitsentscheidung gewinnt und damit den ersten Sieg für Team Bisping einfährt.

Nach dem Sieg ist Bisping in Hochstimmung, die sich noch dadurch verbessert, dass das Auto von Miller vom Behindertenparkplatz abgeschleppt wird.

In der nächsten Folge der 14. Staffel von The Ultimate Fighter bekommen die Zuschauer zwei Kämpfe zu sehen.