Allgemein

The Ultimate Fighter 13: Folge 2

Die 14 Auserwählten der 13. Staffel von The Ultimate Fighter (Foto ©Josh Hedges/Zuffa LLC)

In der zweiten Folge der 13. Staffel von The Ultimate Fighter setzte Trainer Junior Dos Santos auf Konditionstraining, während sein Gegenüber Brock Lesnar versuchte seinen Schülern Ringen beizubringen, stellte dabei aber fest, dass man aus „Hühersch**** keinen Hühnersalat machen“ kann. Danach hatte bereits der ersten Kämpfer seine Zweifel, ob er in dieser Staffel etwas zu suchen hatte. Keon Caldwell aus Team Dos Santos, der sich nach dem Konditionstraining übergeben musste, sorgte damit für den ersten Auftritt von Dana White, der Caldwell direkt fragte, ob er wirklich in die UFC wolle. „Ja, Sir!“ war die Antwort.

Dann war es Zeit, die nächste Kampfpaarung zusammenzustellen. Dos Santos wählte Javier Torres aus seinem Team gegen Chris Cope aus Team Lesnar. Nach der anschließenden Trainingseinheit ging Caldwell wieder zu Dos Santos und erzählte ihm, dass er das Haus verlassen wird, um bei seiner Familie zu sein. Man kam seinem Wunsch nach und wird in der kommenden Folge einen Ersatzmann präsentieren.

Der Kampf zwischen Torres und Cope fand hauptsächlich im Clinch gegen den Käfig statt. Besonders in der ersten Runde gelang es den Kämpfern nur selten richtige Offensivaktionen zur starten. Zum Ende der Runde öffnete ein Kniestoß von Torres einen Cut unter dem linken Auge von Cope. Insgesamt schien Torres den Kampf zu kontrollieren, wodurch er die erste Runde nach Punkten für sich entschieden hatte.

In der zweiten Runde gelang es Cope den Kampf etwa mehr in die Mitte des Käfigs zu verlegen und dort einige Treffer zu landen. Auch wenn die Kämpfer immer wieder im Clinch am Käfig landeten, konnte Cope sich dadurch die Runde sichern, womit es in die Verlängerung ging.

Wieder fand der Großteil des Kampfes an der Käfigwand statt. Allerdings konnte Cope dieses Mal Torres im Clinch kontrollieren, wodurch er die Runde und damit den Kampf für sich entscheiden und Team Lesnar die Kontrolle geben konnte. Lesnars Analyse: Wir haben „Hühnersalat aus Hühnersch**** gemacht.“ In der nächsten Folge wird aufgeklärt, wer Caldwell ersetzt. Dann heißt es wieder: Team Lesnar vs. Team Dos Santos.