Allgemein

Strikeforce verpflichtet neuen Fedor

Magomed Shikhshabekov

Noch sitzt Fedor Emelianenko fest im Sattel und wird die Fans garantiert einige weitere Jahre erfreuen, doch für den Fall der Fälle steht sein Nachfolger schon bereit: Magomed Shikhshabekov, ein 23 Jahre alter Sambo-Kämpfer aus Rostow am Don. Shikhshabekov gehört zu den größten europäischen Talenten im Weltergewicht. Er hat eine offizielle Kampfbilanz von 6-0, inoffiziell sogar 11-0.

Der Zusammenarbeit von Strikeforce und M-1 Global ist es zu verdanken, dass Shikhshabekov bei der Strikeforce-Veranstaltung am 26. Juni, bei der Fedor Emelianenko auf Fabricio Werdum trifft, sein Debüt in den USA geben wird. Bislang kämpfte Shikhshabekov ausschließlich bei der M-1 Challenge. Mit seinem Team, der Russian Legion, gewann er die zweite Saison mit großer Überlegenheit.

Den längsten Kampf seiner Karriere bestritt Shikhshabekov gegen den jungen Deutschen Sven Heising, der ihm 4:27 Minuten Widerstand leisten konnte, ehe er ausgeknockt wurde. Zuletzt kämpfte Shikhshabekov im Dezember vergangenen Jahres gegen den Brasilianer Gerson Cordeiro, den er nach knapp zwei Minuten zur Aufgabe zwang.

Bei Strikeforce tritt Shikhshabekov gegen Ron Keslar (5-1) an, einen Bodenkämpfer aus der American Kickboxing Academy.