Allgemein

Strikeforce Challengers 8 - Ergebnisse

Matt Lindland vs. Kevin Casey

Der seit Juli 2008 sieglose MMA-Veteran Matt Lindland setzte sich gestern im Hauptkampf der achten „Challengers“-Veranstaltung von Strikeforce vor heimischer Kulisse in Portland, Oregon souverän gegen den Newcomer Kevin Casey durch. Dabei fing es gut an für Casey, der sich nach jahrelangem Training unter Rickson Gracie selbst zum BJJ-Schwarzgurt befördert hatte. Casey warf Lindland in der ersten Runde auf die Matte, nahm die Backmount ein und arbeitete auf den Rear Naked Choke hin. Kurz vor Ende der Runde wendete Lindland jedoch das Blatt und deckte Casey mit Schlägen ein.

Im zweiten Durchgang machte der Olympische Silbermedaillengewinner Lindland von seinen starken ringerischen Fähigkeiten Gebrauch und setzte Casey anschließend mit Ground and Pound aus der Oberlage zu. Dessen Armhebelversuche wehrte Lindland mühelos ab und bearbeitete ihn anschließend aus der Kruzifixposition.

Die dritte Runde begann mit einem Trip-Takedown von Lindland, der Casey danach gegen den Käfig presste und ihn weiter mit Schlägen weich klopfte. Ein erschöpft wirkender Casey konnte sich nicht mehr ausreichend verteidigen und wurde daraufhin vom Ringrichter aus dem Kampf genommen.

Die hoch gehandelten Ringertalente Tyron Woodley und Nathan Coy lieferten sich eine enge Auseinandersetzung über die vollen drei Runden. Woodley hatte in der ersten Hälfte des Kampfes mit Takedowns und Ground and Pound Erfolg, aber Coy gab nicht klein bei und kam noch einmal stark zurück. Ein Punktrichter stimmte für Coy, die anderen beiden sahen „American Top Team“-Mitglied Woodley vorne, der somit auch im siebten Kampf unbesiegt ist. Das Publikum war mit diesem Urteil jedoch überhaupt nicht zufrieden.

Im Kampf eines weiteren ungeschlagenen Weltergewichtstalents, Roger Bowling, kam es ebenfalls zu einer kleinen Kontroverse. Bowling dominierte seinen Gegner, den zähen Bobby Voelker, zwei Runden lang und auch zu Beginn der dritten Runde. Doch dann sorgte ein Schlag von Voelker in Bowlings Auge dafür, dass Bowling aufgrund von Sehschwierigkeiten nicht mehr weiterkämpfen konnte. Laut Regelwerk mussten nun die Punktrichter anhand der ersten beiden Runden ihr Urteil fällen, woraufhin Bowling einstimmig der Sieg zugesprochen wurde.

Dem jungen Belgier Tarec Saffiedine gelang gegen Nate Moore der erste Knockout seiner Karriere. Nachdem er Moore in der ersten Runde bereits mit einem linken Haken niederschlug, klingelte Saffiedine ihn im zweiten Durchgang mit einem linkem Aufwärtshaken an und knockte ihn kurz darauf mit einem rechten Schwinger aus.

Strikeforce Challengers 8
21. Mai 2010
Rose Garden in Portland, Oregon, USA


Matt Lindland bes. Kevin Casey via TKO nach 3:41 in Rd. 3
Tyron Woodley bes. Nathan Coy nach Punkten (geteilt)
Roger Bowling bes. Bobby Voelker nach Punkten (einstimmig)
Tarec Saffiedine bes. Nate Moore via KO nach 1:21 in Rd. 2
Pat Healy bes. Bryan Travers nach Punkten (einstimmig)

Pro Escobedo bes. Jason Sharp nach Punkten (einstimmig)
Blaine Macintosh bes. Ben Morgan nach Punkten (geteilt)
David Lloyd bes. Jay Shaffer nach Punkten (einstimmig)
Patrick Wittington bes. Jason Lambert via Triangle Choke nach 1:39 in Rd. 3
Hamza Salim bes. Lee Flores nach Punkten (einstimmig)