Allgemein

Steve Mensing wird um den Sieg gebracht

Wer fleißig bei GroundandPound.de vorbeischaut, wird sicherlich mitbekommen haben, dass Steve Mensing seit dem vergangenen Jahr ein vollwertiges Mitglied der berühmt-berüchtigten Chute Boxe Academy in Brasilien ist. Der 31-jährige Ringer aus Rostock bestritt am 20. Juni bei Maxfight 6 in Sao Paulo seinen ersten Kampf außerhalb Europas und erlebte dabei eine herbe Enttäuschung.

Über die volle Kampfzeit von drei Runden dauerte die Auseinandersetzung mit dem Veteranen Alexandre Sagatte aus dem Gibi Thai Team. Sagatte versuchte, den Kampf im Stehen zu halten und punktete mit Lowkicks. Aber Mensing konnte ihn in jeder Runde auf die Matte werfen und mit effektivem Ground & Pound bearbeiten. Die beste Aktion von Sagatte war ein Tritt zum Kopf, mit dem er bei Mensing Nasenbluten verursachte. Beiden Kämpfern wurde ein Punkt wegen eines illegalen Kopfstoßes abgezogen.

Nach 15 Minuten sprachen die Punktrichter Sagatte einstimmig den Sieg zu. Das Publikum war damit aber nicht einverstanden und buhte den brasilianischen Lokalhelden kräftig aus. Mensing zeigte sich als fairer Verlierer, bedankte sich für den Kampf und gratulierte seinem Gegner. Insgesamt war es eine gute Leistung von dem Deutschen, auf der er in der Zukunft aufbauen kann.