Allgemein

Slice vs. Mitrione für UFC 113 bestätigt

Die UFC bestätigten nun den Fight zwischen Kimbo Slice und dem ehemaligen NFL-Star sowie auch TUF 10 Teilnehmer Matt Mitrione für UFC 113, in Montreal, Quebec, Kanada. Gerüchte über ein Duell Fergusons mit dem Boxprofi James Toney sind damit endgültig vom Tisch.

Der Fight wurde während UFC 110 für UFC 113 bekannt gegeben, jedoch nicht auf der UFC-Homepage zu der entsprechenden Fightcard hinzugefügt, was viel Raum für Spekulationen ließ. Es gab daraufhin Gerüchte, dass der Kampf zwischen Slice und Mitrione auf die Konterveranstaltung zur Strikeforce-Show am 17. April 2010 (vermutlich eine Ultimate Fight Night) vorverlegt werden würde. Dem geschah jedoch nicht so. Das Duell der Beiden wird nun doch auf der Main Card von UFC 113 ausgetragen.

Kimbo Slice machte sein UFC-Debüt während der TUF 10 Finalshow, in der er Houston Alexander via einstimmiger Punktentscheidung besiegen konnte. Der Kampf war knapp, aber Kimbo konnte durch scheinbar neu angeeignete Fähigkeiten im Ringen und Grappling überzeugen.

Matt Mitrione konnte in seinem ersten UFC Kampf, ebenso bei der TUF 10 Finalshow, den ehemaligen TUF-Kollegen Marcus Jones in der zweiten Runde ausknocken und machte seinen ersten Sieg somit zu einem spektakulären.

Man darf gespannt sein, wer der beiden Striker die Oberhand behalten wird. Mitrione ist um einiges schwerer als Kimbo Slice und sollte physische Vorteile haben. Beide sind Striker und verfügen über limitierte ringerische Fähigkeiten. Somit sollte man meinen, dass uns ein wahres „Fest der Fäuste“ erwartet. Allerdings wissen wir spätestens seit Kimbo Slice vs. Houston Alexander, dass wenn zwei Striker aufeinander treffen, nicht immer die Fäuste fliegen müssen.