MMA

Sean O'Haire tot aufgefunden

Sean O'Haire (Foto: Sherdog.com)

Wie bereits mehrere Quellen bestätigen, gibt es tragische Nachrichten für Wrestling- und MMA-Fans zu verkünden: Pride-FC- und K-1-Veteran Sean Christopher Haire wurde am Mittwoch in seiner Wohnung in Spartanburg, South Carolina tot aufgefunden. Er verstarb im Alter von 43 Jahren.

Sean Christopher Haire, besser bekannt als Sean O'Haire, wurde durch seine Auftritte im Pro-Wrestling bei der WCW (World Championship Wrestling) bekannt. Dort debütierte er 2000 für die Organisation und galt als eines der jungen, aufstrebenden Talente im Team der „Natural Born Thrillers“ und gewann den WCW World Tag Team Championship dreimal.

Ein Jahr darauf debütierte O'Haire in der weltweit größten Pro-Wrestling-Liga, der WWE (World Wrestling Entertainment) und war dort bis 2004 aktiv.

Nach Auftritten in kleineren Organisationen sowie in Japan, bei „New Japan Pro Wrestling“, konzentrierte er sich auf seine Kampfsportkarriere. Im MMA war er von 2004 bis 2007 aktiv und bestritt sechs Begegnungen, von denen er vier für sich entscheiden konnte. Sein bekanntester Kontrahent war dabei Eric „Butterbean“ Esch, gegen den er bei PRIDE 32 durch T.K.o. verlor.

Des Weiteren war der US-Amerikaner viermal für K-1 im Einsatz, verlor jedoch all seine Duelle vorzeitig. Neben Justice Smith und dem Deutschen Chalid Arrab ging er gegen Gary Goodridge und den Japaner Musashi K.o.

Die Todesursache wird derzeit noch festgestellt. O'Haire hinterlässt einen Sohn, Theodore.