Allgemein

Santiago mit Punktesieg über Khalidov

Im Hauptkamf von Sengoku 12 konnte sich der Sengoku-Mittelgewichtschampion, Jorge Santiago, bei seinem Herausforderer Mamed Khalidov für die Niederlage im November 2009 revanchieren. Der Brasilianer sicherte sich vor der Kulisse der Ryogoku Kokugikan Halle in Tokio, Japan nach fünf Runden eine knappe einstimmige Punktentscheidung.

In der Eröffnungsrunde versuchte Khalidov mit riskanten Manövern den frühzeitigen Sieg herbeizuführen, wurde letztendlich jedoch von Santiago im Stand kontrolliert. In der zweiten und dritten Runde konnte der Pole die Oberhand erlangen, als er den Kampf auf den Boden brachte und dort mit hartem Ground-and-Pound auftrumpfte. Der Champion erholte sich in Runde vier wieder und nutzte die konditionellen Schwächen, die sich beim Herausforderer zeigten. Am Ende der vierten Runde startete Khalidov noch eine Offensive, die jedoch seine letzten Kräfte aufzubrauchen schien. Der finalen Runde konnte Santiago seinen Stempel aufzwingen und im Stand die entscheidenden Aspekte für den Sieg setzen, was mit einem Cut über dem rechten Auge des Herausforderers nach harten Kniestößen im Clinch verdeutlich wurde.

Im Co-Hauptkampf des Abends konnte sich der ehemalige UFC- und PRIDE- Kämpfer, Akihiro Gono, einen einstimmigen Punktesieg über den schwedischen M1-Veteranen, Diego Gonzalez, sichern. Die ersten beiden Runden stellten eher ein Abtasten der beiden Kontrahenten dar. In Runde drei konnte der Lokalmatador die entscheidenden Akzente setzen.

Im vermutlich größten Missmatch der Veranstaltung konnte sich Marlon Sandro einen spektakulären Sieg über den Japaner Tomonari Kanomata sichern, als er diesen nach 9 Sekunden auf die Bretter schickte.

WVR: Sengoku Raiden Championship 12
7. März 2010
Ryogoku Kokugikan in Tokio, Japan


Sengoku Mittelgewichtstitelkampf
Jorge Santiago besiegte Mamed Khalidov nach Punkten (entstimmig)

Akihiro Gono besiegte Diego Gonzalez nach Punkten (entstimmig)
Maximo Blanco besiegte Chang Hyun Kim via K.O. nach 1:10 in Rd. 1
Marlon Sandro besiegte Tomonari Kanomata via K.O. nach 0:09 in Rd. 1
Yoshihiro Nakao besiegte Henry "Sentoryu" Miller via TKO nach 3:27 in Rd. 2
Yuji Hoshino besiegte Nick Denis via Submission nach 0:47 in Rd. 2
Leonardo Santos besiegte Kiuma Kunioku via Submission nach 3:06 in Rd. 1
Shigeki Osawa besiegte Kyung Ho Kang nach Punkten (entstimmig)