MMA

Ronda Rousey zur dominantesten Athletin 2015 ausgezeichnet

"Rowdy" Ronda Rousey (Foto: zuko1312/Flickr - Creative Commons)

„Rowdy“ Ronda Rousey bleibt in den Schlagzeilen. Nachdem die amtierende UFC-Championess ihre Autobiographie in den Handel brachte und die aktuelle Ausgabe des Magazins „Sports Illustrated“ (GNP1.de berichtete) zierte, zeichnete die einflussreichen Wirtschafts-Nachrichtenseite „Business Insider“ die frühere Olympia-Bronzemedaillengewinnerin im Judo nun zur dominantesten Sportlerin des Jahres aus.

Aus einer elitären Liste, die aus 50 der erfolgreichsten Athleten des Planeten bestand, hatte Rousey die Nase vorn. Die 28-Jährige sicherte sich den ersten Tabellenplatz vor NBA-Megastar LeBron James, Tennis-Ass Serena Williams, Fußball-Ikone Cristiano Ronaldo, Sprinter Usain Bolt oder Millionen-Boxer Floyd Mayweather Jr. Neben Rousey befand sich auch MMA-Kollege Jon Jones in der Liste. Dieser belegte den 18. Platz.

„Business Insider“ über den Sieg der Ausnahmeathletin: „Kein Athlet ist dominanter in seiner Sportart als Rousey. Sie ist nicht nur unbesiegt, sondern steht mit einem großen Vorsprung auf dem obersten Treppchen.“

Rouseys nächste Titelverteidigung ist für den 1. August dieses Jahres geplant. Bei UFC 190 wird die Championess im Bantamgewicht im brasilianischen Rio de Janeiro auf Lokalmatadorin Bethe Correia treffen.