MMA

Ravage Series: Cetinkaya vs. Berger, Agaev vs. Vogt

Ravage Series

Wie bereits berichtet, wird „Ravage Series“ am 29. August in der Markhalle von Hamburg sein Debüt feiern. Nachdem im letzten Bericht erste Namen bekannt gegeben konnten, bringen wir euch die ersten festgesetzten Begegnungen.

Ismail Cetinkaya wird im Hauptkampf des Abends nach dem EM-Gold der IPTA zu greifen. Für den 33-jährigen Lokalmatador kann jetzt ein Kontrahent verkündet werden. Der MMA-Veteran wird sich mit dem Österreicher Patrick Berger um den Titel messen. Dieser gilt zwar im MMA als weniger erfahren im Vergleich zu Cetinkaya, blickt jedoch auf viel Praxis im Boxen und Kickboxen und wird nicht zu unterschätzen sein.

„Er ist ein guter Gegner und wie man weiß, kann im MMA alles passieren“, erklärte uns Cetinkaya im Gespräch, der zum ersten Mal vor heimischem Publikum die Fäuste schwingen wird. „Wir haben Gegner in ganz Europa gesucht, aber offenbar traut sich niemand gegen mich zu kämpfen. Patrick hat daraufhin den Kampf angenommen, was ich sehr schätze. Das fehlt meiner Meinung nach in Deutschland, Leute, die weniger auf ihre Bilanz achten, sondern einfach die Herausforderung suchen und Herz zeigen. Immer diese Absagen und Ausreden, das ist schlecht für den Sport.“

Bekannterweise engagiert sich Cetinkaya neben dem Sport intensiv für gemeinnützige Projekte (GNP1.de berichtete), so auch bei diesem Kampf. Er wird seine gesamte Kampfgage dem Projekt „Schaue nicht weg e.V.“ spenden, wie er uns erklärte. „Das ist das Mindeste, das ich tun kann, finde ich. Jeder sollte versuchen zu helfen, wo er nur kann, um diese Welt ein bisschen besser zu machen und nicht nur reden und nichts tun. Ich werde meine Gage an die Rettungsorganisation geben, die sich aktiv um Waisenkinder und bedürftige Menschen kümmern. Ich habe mir damals in Kambodscha selbst ein Bild davon gemacht.“

Weltergewicht Selim Agaev hat einen Gegner aus der German Top Ten gefunden. Der ungeschlagene Hamburger vom Team Ismail wird sich ein Stadtduell mit Alexander Vogt vom Combat Team Hamburg liefern. Deutschlands Nummer acht im Leichtgewicht konnte im April im Rahmen von Respect.FC 12 Ivan Ivanov spektakulär durch T.K.o. bezwingen. Wie sich Vogt nun gegen den starken Ringer schlagen wird, bleibt abzuwarten. Eine harte Schlacht ist jedoch garantiert, schließlich sind beide Athleten dafür bekannt kompromisslos keinem Schlagduell aus dem Weg zu gehen.

Zwei weitere Begegnungen wurden aufs Papier gebracht: Lokalmatador Timon Becker wird im Weltergewicht auf Sebastian Reimitz treffen. Im Halbschwergewicht werden Alexander Roll und Maximilian Millman alles daran setzen, siegreich aus dem Käfig zu steigen. Geplant sind neun Kämpfe sowie ein extravagantes Rahmenprogramm, mit einem „Muay Thai-Special“. Mehr dazu in Kürze.

Tickets sind bereits schon ab 18 Euro ab sofort bei Eventim zu erwerben. Vorverkaufsstellen sind u.a. die Hamburger Wandelhalle (Radio Hamburg Ticketcenter), Hamburger Meile (Hamburger Abendblatt Ticketshop) oder im Wandsbeker Quarre (Hamburger Abendblatt Ticketshop).

Weitere Infos bekommt ihr auf der offiziellen Homepage: www.Ravage-Series.com.

Der Trailer zur Veranstaltung ist unter folgendem Link zu sehen:

Alle bislang bestätigten Teilnehmer findet ihr in der Übersicht:

Ravage Series
29. August 2015
Markhalle von Hamburg (direkt am Hauptbahnhof)

EM nach Version der IPTA
Ismail Cetinkaya vs. Patrick Berger

Selim Agaev vs. Alexander Vogt
Hasan Cerci vs. TBA
Timon Becker vs. Sebastian Reimitz
Alexander Roll vs. Maximilian Millman
Martin Bunge vs. TBA