MMA

Planet Eater: Verstärkung durch Yasin Mengüllüoglu

Yasin Mengüllüoglu gibt sein Wissen bald an die Planet Eater aus Bisingen weiter. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Peter Sobotta ist wohl jedem Kampfsportfan in Deutschland als einer der wenigen deutschen UFC-Kämpfer bekannt. Der 27 Jahre alte Balinger stand bereits viermal im Octagon der weltweit größten MMA-Organisation, musste jedoch vor wenigen Wochen eine verletzungsbedingte Pause einlegen. Ein Außenbandriss warf den Deutschen mit polnischen Wurzeln zurück und zwang ihn zu einer Operation. Der operative Eingriff verlief gut, zur Freude seiner Fans, und kurze Zeit darauf trainierte Sobotta bereits wieder mit einer Beinschiene. Unterstützt wird das Team der „Planet Eater“, das neben Sobotta auch Deutschlands Top-Schwergewicht Andreas Kraniotakes als populäres und extrem erfahrenes Mitglied vorzuweisen hat, in Zukunft von einem weiteren Routinier der Kampfsportwelt. Yasin Mengüllüoglu wird ab Anfang November den Trainerstab der „Planet Eater“ verstärken. Diese Nachricht ereilte uns soeben, sowie ein paar Stimmen der Beteiligten.

„Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit mit Yasin.“, so Planet Eater Chefcoach Peter Sobotta. „Er ist eine große Bereicherung für mein Team und mich, denn Yasin lebt Kampfkunst. Im Prinzip ist das alles, was er macht. In seiner Bude sieht es aus wie bei Bruce Lee. Ich mag seine Philosophie und seine Herangehensweise. Außerdem bringt er natürlich herausragende Qualitäten mit –  sowohl als Kämpfer und besonders als Trainer.“

Yasin Mengüllüoglu war beim Team Nogueira in Rio und Miami, lernte Muay Thai in Thailand, Boxen und Ringen in Kuba, war in Las Vegas mit Wanderlei Silva, in LA beim Kings MMA mit Rafael Cordeiro, boxte mit Freddy Roach und sammelte Erfahrung bei Noguchi in Curitiba. Der erfahrene Kämpfer war jahrelang als professioneller Bodyguard für den König von Saudi-Arabien tätig und Nahkampf-Ausbilder für Special Forces und Marines.

Zuletzt unterstützte er Janosch Stefan bei dessen Erfolg gegen Deutschlands Nummer zwei im Schwergewicht, Björn Schmiedeberg (GnP berichtete). Sein Motto: „Nimm auf, was nützlich ist und lege ab, was unnütz ist. Sei immer bereit etwas dazu zu lernen.“- Und das trifft beim Team der Planet Eater auf Zuspruch. Mengüllüoglu wird am 4. und 5. Oktober in Penzberg ein Seminar leiten, bevor es nach São Paulo geht (GnP berichtete). Danach ist er festes Mitglied beim Team in Bisingen.

„Peter und ich kennen uns schon länger“, so Yasin Mengüllüoglu. „Ich habe vor einiger Zeit schon einmal bei ihm unterrichtet und es hat ihm sehr gut gefallen. Ich freue mich, dass er jetzt wieder auf mich zugekommen ist, da ich der Meinung bin, dass in allen Bereichen noch viel mehr drin ist. Körperlich, geistig und mental werde ich versuchen ihm und seinen Jungs viel mit auf den Weg zu geben.

Im Bodenkampf kann man den Planetenfressern wohl wenig beibringen, da sind sie durch Peter, der alle aktuellen Entwicklungen und Strömungen im Grappling kennt, bestens geschult – aber ich denke, dass wir uns durch meine über dreißig Jahre lange Erfahrung in den Bereichen Standkampf, Strategie, Taktik und Technik ausgezeichnet ergänzen werden. Junge Talente zu trainieren und zu begleiten und Peter für seine UFC-Karriere mit einem messerscharfen Geist und Körper auf dem Weg nach ganz oben vorzubereiten, ist eine tolle Herausforderung auf die ich mich sehr freue.“

Man darf gespannt sein, welche neuen Tricks und Strategien Peter Sobotta bei seiner Rückkehr in die UFC aufzeigen wird sowie alle weiteren Planet Eater, die durch Mengüllüoglu profitieren.