MMA

Pascal Krauss begrüßt Gunnar Nelson in der UFC

Zwei der talentiertesten Weltergewichte Europas treffen in Nottingham aufeinander.

Nur drei Monate nachdem er die erste und einzige Niederlage seiner professionellen MMA-Karriere einstecken musste, kehrt Pascal Krauss ins Octagon zurück. Bei UFC on Fuel TV: Struve vs. Miocic am 29. September in Nottingham trifft Krauss auf den isländischen Newcomer Gunnar Nelson.

Der Kampf gegen Europas vielleicht besten No-Gi-Grappler wird „Panzers“ dritter Kampf in der US-amerikanischen Eliteliga und sein erster Auftritt auf der britischen Insel seit seinem Cage Warriors Titelgewinn in Birmingham im Mai 2010.

Der 25-jährige ehemalige deutsche Junioren-Boxmeister machte am 5. Mai sein Comeback nach einer 17-monatigen Verletzungspause gegen den ehemals als Top 10 in der Welt eingestuften Engländer John Hathaway. Der „Hitman“ profitierte vom Ringrost des jungen Deutschen und nutzte seine boxerischen und ringerischen Vorteile, um sich einen einstimmigen Punktsieg zu erarbeiten.

Nelson konzentrierte sich währenddessen vorwiegend auf Grappling-Wettkämpfe und gewann unter anderem die Goldmedaille bei der Panamerika-Meisterschaft im Jiu-Jitsu. Er belegte außerdem den vierten Platz in der offenen Gewichtsklasse bei den ADCC Submission Wrestling Weltmeisterschaften 2009 in Barcelona, wo er überraschend Schwergewicht Jeff Monson schlagen konnte.

Im vergangenen Februar feierte der Renzo-Gracie-Schwarzgurt ebenfalls seine Rückkehr im Käfig und zwang den ukrainischen Sambo-Kämpfer Alexander Butenko in ihrem Kampf bei Cage Contender 12 in Dublin zur Aufgabe. Im Jahr 2010 gewann er außerdem zwei Kämpfe für die englische Top-Promotion BAMMA, ebenfalls beide durch Aufgabe in Runde eins.

„Mir ist bewusst, dass Nelson nicht nur eins der Top-Talente, sondern auch schon einer der besten jungen Schwarzgurte im MMA ist“, so Krauss gegenüber Groundandpound.de. „Ich habe aber selbst auch schon mit vielen herausrangenden Bodenkämpfern wie Gregor Herb, Peter Sobotta, Dean Lister und Ben Askren trainiert, und in der UFC zu kämpfen, ist auch etwas völlig anderes als ein Grappling-Wettkampf. Ich freue mich schon darauf, Gunnar im Octagon zu begrüßen!“