MMA

One FC 10: Colossa zerstört Boku

Shooto-Veteran Kotetsu Boku musste seinen One-FC-Titel im April dieses Jahres an Shinya Aoki abgeben, nachdem der ihn bei der achten Veranstaltung der Organisation zur Aufgabe zwang. Jetzt kehrte der beliebte Japaner zurück, um bei der zehnjährigen Jubiläumsshow wieder auf die Siegerstraße zu gelangen, doch diesmal war es der Südafrikaner Vuyisile Colossa, der ihm die zweite Niederlage in Folge zufügte.

Kotetsu Boku vs. Vuyisile Colossa
Beide Kämpfer tasteten sich im Stehen ab und landeten erste Treffer. Ein Muay Thai Duell entwickelte sich nach wenigen Minuten, bei dem weder Boku noch Colossa einen Takedown ansetzen wollten. „Cheetah“, wie Colossa genannt wird, wurde immer aktiver und setzte Boku mit harten Lowkicks zu. Im Laufe der Zeit humpelte der Japaner im Rückwärtsgang und wurde von Colossa dominiert.

Eigene Angriffe wurden immer seltener. In der dritten Runde versuchte der Südafrikaner die Begegnung zu beenden, als er Boku an den Maschendraht stellte und sekundenlang mit Ellenbogen und Fäusten attackierte. Wehrlos duckte sich Boke ab, wurde jedoch nicht von Referee Yuji Shimada aus dem Kampf genommen. Wenige Sekunden darauf rettete ihn der Ring-Gong vor weiterem Schaden. Das Ergebnis war eindeutig auf allen Punktrichterzetteln und brachte Vuyisile Colossa seinen sechsten Profierfolg ein.

Vincent Latoel vs. Willy Ni
Nach einem Takedown kontrollierte Vincent Latoel das Geschehen aus der Oberlage. Wenige Sekunden später gelang ihm einen geschickt angesetzter Guillotine Choke, aus dem es kein Entkommen gab. Nach nur 85 Sekunden war alles vorbei und Willy Ni musste abklopfen.

Jake Butler vs. James Kouame
Jake Butler konnte den Kanadier James Kouame nach wenigen Sekunden ohne große Gegenwehr auf die Matte befördern. Dort kam das Ende ebenfalls recht mühelos. Nach knapp zwei Minuten klopfte der Kanadier im Side-Choke ab, den der Amerikaner geschickt zuzog.

Bruno Pucci vs. Bashir Ahmad
Bruno Pucci hatte keinerlei Schwierigkeiten mit dem Vorzeigekämpfer Pakistans, Bashir Ahmad. Nach kurzem Abtasten konnte der Brasilianer ein Knockdown erzielen und ging sich daraufhin zum Bodenkampf über, in dem Ahmad sichtlich überfordert war. Nach gut drei Minuten saß der Rear-Naked Choke von Pucci, der Ahmad zügig abklopfen lief.

Einen Kampf zuvor musste sich auch Eugenio Tan in einem Aufgabegriff geschlagen geben als er im Kimura aufgab, während Mahmoud Hassan im ersten Hauptkampf des Abends von Alain Ngalani T.K.o. geschlagen wurde.

Anbei die Ergebnisse der Jubiläumsshow von One FC.

ONE FC 10: Champions and Warriors
13. September 2013
Istora Senayan Stadium in Jakarta, Indonesien

Hauptkämpfe
Vuyisile Colossa bes. Kotetsu Boku einstimmig nach Punkten
Vincent Latoel bes. Willy Ni via Submission (Guillotine Choke) nach 1:25 in Rd.1
Jake Butler bes. James Kouame via Submission (Side Choke) nach 2:11 in Rd.1
Bruno Pucci bes. Bashir Ahmad via Submission (Rear-Naked Choke) nach 3:13 in Rd.1
Vincent Majid bes. Eugenio Tan via Submission (Kimura) nach 1:30 in Rd.1
Almiro Barros bes. Kian Phan einstimmig nach Punkten
Alain Ngalani bes. Mahmoud Hassan via T.K.o. (Schläge) nach 0:31 in Rd.1

Vorkämpfe
Caros Fodor bes. Yang Seung Ho einstimmig nach Punkten
Max Metino bes. Long Sophy via Submission (Kimura) nach 3:24 in Rd.2
Raymond Tan bes. Brianata Rosadhi via Submission (Guillotine Choke) nach 0:21 in Rd.1