Allgemein

Nur ein Top-Verdiener bei UFC 108

Die große Ausfallrate auf dem Programm für UFC 108 macht sich auch auf den Gehaltslisten bemerkbar, wo mit Rashad Evans nur ein wirklicher Top-Verdiener verblieben ist. Der ehemalige UFC Champion kassierte 375 000 $ für seinen Sieg über Thiago Silva und war mit Abstand der Bestverdiener an diesem Abend. Gefolgt wurde er von Junior Dos Santos mit einer Gage in der Höhe von 60 000 $ und seinem eigenen Gegner mit 55 000 $. Insgesamt investierte die Organisation 843 000 $ in den Event.

Rashad Evans: $375 000 ($175 000 Siegesprämie)
besiegte Thiago Silva: $55 000

Paul Daley: $34 200* ($18 000 Siegesprämie)
besiegte Dustin Hazelett: $19 800*

Sam Stout: $24 000 ($12 000 Siegesprämie)
besiegte Joe Lauzon: $12 000

Jim Miller: $30 000 ($15 000 Siegesprämie)
besiegte Duane "Bang" Ludwig: $12 000

Junior Dos Santos: $60 000 ($30 000 Siegesprämie)
besiegte Gilbert Yvel: $30 000

Martin Kampmann: $46 000 ($23 000 Siegesprämie)
besiegte Jacob Volkmann: $6 000

Cole Miller: $24 000 ($12 000 Siegesprämie)
besiegte Dan Lauzon: $15 000

Mark Munoz: $32 000 (16 000 Siegesprämie)
besiegte Ryan Jensen: $6 000

Jake Ellenberger: $20 000 ($10 000 Siegesprämie)
besiegte Mike Pyle: $17 000

Rafaello Oliveira: $20 000 ($10 000 Siegesprämie)
besiegte John Gunderson: $5 000

* Daley musste zehn Prozent seiner Gage (1800 $) an seinen Gegner Dustin Hazelett abgeben, da er beim Wiegen über dem Gewichtslimit lag.