MMA

Miller vs. Holloway bei UFC Broomfield

Will nach seiner Verletzungspause mit einem überzeugenden Sieg zurückkehren: Cole Miller (Foto: Florian Sädler).

Am Valentinstag des nächsten Jahres wird die UFC zum ersten Mal seit März 2010 nach Broomfield im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado zurückkehren. Statt Küsse unter Mistelzweigen wird es im 1stBank Center jedoch Faustschläge unter Scheinwerferlicht zu sehen geben, und die ersten sechs Teilnehmer wurden soeben von der UFC bekanntgegeben.

Im Federgewicht wird Cole Miller (21-8) am 14. Februar in einem für die Gewichtsklasse nicht unwichtigen Kampf auf Max Holloway (11-3) treffen. Miller hätte nach drei Siegen in vier Kämpfen eigentlich im Juli in Dublin auf Conor McGregor treffen sollen, musste das mit Spannung erwartete Duell jedoch wegen einer Handverletzung absagen. Diese ist nun verheilt, womit einer Rückkehr nichts mehr im Weg steht. Einen Aufbaugegner wird „Magrinho“ jedoch nicht bekommen, denn Max Holloway hat in den letzten Monaten mit konstant beeindruckenden Leistungen für Aufsehen gesorgt. Der erst 22-jährige Hawaiianer ist seit seiner Punktniederlage gegen Conor McGregor im August 2013 ungeschlagen mit vier vorzeitigen Siegen in Folge – zuletzt konnte er in Schweden Lokalmatador Akira Corassani in der ersten Runde K.o. schlagen.

Außerdem werden im Fliegengewicht Zach Makovsky (18-5) und Tim Elliott (10-5-1) aufeinandertreffen. Beide galten noch vor nicht allzu langer Zeit als potentielle Herausforderer auf Demetrious Johnsons Titelgürtel, wurden aber jeweils wenige Siege vor dieser Chance ausgebremst. Makovsky musste sich im August nach Siegen gegen Scott Jorgensen und Josh Sampo nach Punkten Jussier Formiga geschlagen geben, während Elliott gegen Ali Bagautinov und Joseph Benavidez verlor, nachdem er zuvor Jared Papazian und Louis Gaudinot schlagen konnte.

Ebenfalls im Fliegengewicht wird der erst 21-jährige Ray Borg (7-1) in Broomfield zum dritten Mal ins Octagon steigen, nachdem er sich mit einer ultraknappen Punktniederlage gegen Dustin Ortiz die Aufmerksamkeit der MMA-Gemeinde sicherte und sein Potential später mit einem Erstrunden-Aufgabesieg gegen Shane Howell unter Beweis stellen konnte. Ihm wird Chris Kelades (8-1) gegenüberstehen, der Anfang Oktober mit nur wenigen Tagen Vorbereitungszeit bei UFC Halifax gegen Paddy Holohan einsprang. Als haushoher Underdog, der sich zuvor ahnungslos bereits ein Ticket für den Event gekauft hatte, machte Kelades das meiste aus seiner Chance und bezwang Holohan in einem spannenden Kampf nach Punkten.

Anbei das gesamte bisher bestätigte Programm:

UFC Fight Night TBA
Samstag, 14. Februar 2015
1stBank Center in Broomfield, Colorado, USA

Cole Miller vs. Max Holloway
Zach Makovsky vs. Tim Elliott
Ray Borg vs. Chris Kelades