Allgemein

Mayhem Miller komplettiert Strikeforce-Lineup

Jason "Mayhem" Miller

Mit dem kurzfristig angesetzten Kampf zwischen Jason „Mayhem“ Miller (22-7) und Tim Stout (12-8) hat Strikeforce das Programm für die Veranstaltung am 17. April in Nashville, Tennessee vervollständigt. Dieser Kampf ersetzt einen ursprünglich geplanten Auftritt von Bobby Lashley, der aufgrund einer Nasenoperation seine Teilnahme absagen musste.

Für Bully-Beatdown-Moderator Mayhem, der sich in den vergangenen Monaten mehr um seine Fernsehkarriere gekümmert hatte, wird es der erste Auftritt in diesem Jahr. Im November 2009 verlor er einen Kampf um den Mittelgewichtstitel gegen Jake Shields einstimmig nach Punkten. Stout tritt normalerweise im Weltergewicht an und hat seine Teilnahme an der Veranstaltung der Tatsache zu verdanken, dass er aus dem Bundesstaat kommt, in dem sie stattfindet – Tennessee.

Im Hauptprogramm, das auf CBS ausgestrahlt wird, dürfen sich die Fans auf gleich drei Titelkämpfe freien: Jake Shields gegen Dan Henderson (Mittelgewicht), Gegard Mousasi gegen Muhammed „King Mo“ Lawal (Halbschwergewicht) und Gilbert Melendez gegen Shinya Aoki (Leichtgewicht).

Strikeforce – Nashville
17. April 2010
Bridgestone Arena in Nashville, Tennessee, USA


Strikeforce Mittelgewichtstitelkampf

Jake Shields (c) vs. Dan Henderson

Strikeforce Halbschwergewichtstitelkampf
Gegard Mousasi (c) vs. Muhammed Lawal

Strikeforce Leichtgewichtstitelkampf
Gilbert Melendez (c) vs. Shinya Aoki

Jason Miller vs. Tim Stout
Zach Underwood vs. Hunter Worsham
Josh Schockman vs. Cale Yarbrough
Dustin Ortiz vs. Justin Pennington
Andrew Uhrich vs. Dustin West
Chris Hawk vs. Ovince St. Preux
Thomas Campbell vs. Cody Floyd