MMA

Manny Gamburyan: "Ich will Bryan Caraway den Arsch versohlen!"

Manny Gamburyan (Foto: ZUFFA LLC)

Allem Anschein nach wird die bereits bestehende Feindschaft zwischen Ronda Rousey und Miesha Tate weiter ausgebaut. Rouseys Trainingsparter Manny Gamburyan wechselt mit sofortiger Wirkung ins Bantamgewicht, um – nach eigener Aussage – Tates Lebensgefährten Bryan Caraway „den Arsch zu versohlen“.

Manny Gamburyan (13–8 (1)) wechselte in der Vergangenheit vom Leichtegwicht ins Federgewicht. Nun ist der 33-Jährige bereit für den nächsten Schritt und will nach zwei erfolglosen Begegnungen in Folge demnächst im Bantamgewicht antreten. Der erste Gegner, der ihm dabei vor die Fäuste kommen soll, ist Bryan Caraway (19–6).

„Ich denke, dass der Kampf in der neuen Gewichtsklasse gegen Caraway sein muss. Das macht Sinn“, so Gamburyan. „Er ist ein guter Kämpfer und hat einen guten Namen, auch ist er gut am Boden. Ich würde gerne in Japan gegen ihn antreten, aber auch Kanada wäre gut, es gibt eine Menge Armenier dort.“

Gamburyan unterstützte Rousey bei „The Ultimate Fighter 18“ als Zusatz-Coach, selbiges tat auch Caraway für das Team von Miesha Tate. Im Rahmen der Sendung sollte es zu einem Grapplingkampf der beiden kommen, der jedoch nie stattfand.

„In der Show wollte Dana White ein Grapplingduell zwischen mir und Caraway auf die Beine stellen, doch ich denke, er hat es sich anders überlegt, oder Caraway hat abgesagt. Er hat Angst vor mir und versteckt sich, doch nun hat er keine Chance mehr zu flüchten, denn jetzt komme ich zu ihm. Ich habe nichts gegen ihn oder Miesha, ich will einfach nur seinen Arsch versohlen. Nicht mehr, nicht weniger.“

Der Armenier forderte den 29 Jahre alten Caraway bereits auf Twitter heraus, doch ignorierte ihn dieser bislang. Ob UFC-Matchmaker Joe Silva sich von der Herausforderung animieren lässt und den Kampf aufs Papier bringt, bleibt abzuwarten.