Allgemein

"Little Evil" gefeuert

Jens Pulver bedankt sich bei den Fans,

Dana White bestätigte, dass Jens "Little Evil" Pulver von der UFC-Muttergesellschaft Zuffa entlassen wurde. Seit über zwei Wochen gab es Spekulationen, nun ist es offiziell. Pulvers Agent, Monte Cox, sagte den Kollegen von Versus.com, dass er gehofft hatte, der ehemalige UFC Champion und Fanliebling würde bei Zuffa unter Vertrag bleiben, wenn auch nur für TV- und Kommentatorenjobs. Dana White war damit jedoch nicht einverstanden.

Jens Pulver durfte in der Vergangenheit einige Kommentatoren- und Analysejobs für die WEC verrichten und hatte vor, im Kommentatorenteam für WEC 49 in Edmonton, Alberta, Kanada, zu sein.

"Ich liebe die UFC, ich liebe die WEC, ich liebe Zuffa", sagte Jens Pulver. "Das Problem ist, dass ich meine letzten fünf Kämpfe verloren habe. Somit verstehe ich, dass mein Vertrag aufgelöst wird."

Pulvers Bilanz lautet 22-13-1, davon 1-5 in der WEC, und 6-2-1 in der UFC. Er war der erste UFC Leichtgewichtschampion der Geschichte und gehört zu den wenigen Kämpfern, die BJ Penn eine Niederlage verpassen konnten. Pulver gewann sein WEC-Debüt bei WEC 31 gegen Cub Swanson, verlor danach allerdings fünfmal in Folge. Seinen letzten Kampf verlor er bei WEC 47 durch Armbar gegen Javier Vazquez.