MMA

"King Mo" bekommt Rückkampf gegen Emanuel Newton

Muhammed "King Mo" Lawal kann seine Niederlage gegen Emanuel Newton wieder wettmachen (Foto: Aukerits/Creative Commons).

Bellator hat einen weiteren Kampf für die erste Pay-per-View-Veranstaltung am 2. November bekannt gegeben: Muhammed "King Mo" Lawal (11-2, 1 NC) erhält bei Bellator 106 den Rückkampf gegen Emanuel Newton (21-7-1). Im Hauptkampf der Veranstaltung trifft Quinton "Rampage" Jackson auf Tito Ortiz, zudem kehrt Eddie Alvarez an diesem Abend in den Bellator-Käfig zurück und trifft dabei auf Michael Chandler (GnP berichtete).

Im ersten Duell der beiden Halbschwergewichte schlug Newton "King Mo" bei Bellator 90 mit einer Spinning-Backfist K.o. und sorgte damit als 10:1 Außenseiter für eine der größten Überraschungen des Jahres. Newton besiegte anschließend noch Mikhail Zayats und gewann damit das Halbschwergewichtsturnier der 8. Bellator-Staffel. Durch diesen Sieg hätte er eigentlich gegen den amtierenden Champion Attila Vegh antreten sollen, da dieser allerdings verletzungsbedingt ausfällt, geht es im Rückkampf zwischen Newton und Lawal nun um den Interimstitel im Halbschwergewicht.

"King Mo" kehrte nach seiner Niederlage gegen Newton bei Bellator 96 wieder in den Käfig zurück und besiegte im Halbfinale des Summer Series 2013 Halbschwergewichtsturniers Seth Petruzelli durch K.o. in der ersten Runde. Nur einen Monat später besiegte er bei Bellator 97 Jacob Noe durch T.K.o. in Runde drei und gewann damit das Turnier. Bei Bellator 106 wird er nun beweisen können, dass die spektakuläre Niederlage im ersten Duell mit Newton tatsächlich nur ein Glückstreffer war.