Allgemein

Kenny Florian hat einen Gegner gefunden

Kenny Florian (Foto via TapouT)

Kenny Florian (14-5) wollte in seinem ersten Kampf im Federgewicht gegen einen der Besten aus der Gewichtsklasse antreten und wenn alles gut geht, wird ihm die UFC diesen Wunsch erfüllen. In der ESPN-Sendung „MMA Live“ verkündete der zweimalige Herausforderer um den Leichtgewichtstitel, dass er sein Federgewichtsdebüt bei UFC 131 gegen Diego Nunes (16-1) geben wird.

Nunes hatte in seinem UFC Debüt bei UFC 125 den ehemaligen WEC Federgewichtschampion Mike Brown nach Punkten besiegt und sich damit in der Spitze der Gewichtsklasse etabliert. Zuvor hatte der WEC Veteran bereits Tyler Toner und Raphael Assuncao im WEC-Käfig nach Punkten besiegt. Ein weiterer Sieg gegen einen bekannten Namen wie Florian und Nunes dürfte einen Titelkampf sicher haben.

Der Wechsel ins Federgewicht war für Florian eine logische Maßnahme, nachdem er in den beiden Titelkämpfen gegen Sean Sherk und BJ Penn das Octagon bereits als Verlierer verlassen musste, kam er in seinem letzten Kampf bei UFC 118 auch nicht an Gray Maynard vorbei. Zuvor hatte er sowohl Clay Guida als auch Takanori Gomi durch einen Rear-Naked Choke zur Aufgabe gebracht, aber für einen Titelgewinn im Leichtgewicht hat es einfach nicht gereicht. Ein Sieg gegen Nunes wäre der erste Schritt in Richtung Titelgewinn im Federgewicht.