MMA

Jon Jones: Ich hoffe CM Punk wird ausgeknockt!

Jon Jones (Foto: Mark Bergmann/GroundandPound.de)

Phillip Jack Brooks, alias CM Punk, fand sich seit der Unterzeichnung seines UFC-Vertrags immer wieder in den Schlagzeilen der Presse wieder. Jetzt steht er erneut im Rampenlicht, dank UFC-Champion Jon Jones, der dem früheren WWE-Stars keinen Erfolg im Octagon wünscht.

„Ich finde es ungerecht, dass er einen UFC Vertrag bekommt, besonders im Vergleich zu allen anderen Kämpfern, die sich den Hintern aufgerissen haben, um eine Chance in der UFC zu bekommen“, so der Halbschwergewichtschampion der UFC über CM Punk. „Ich hoffe wirklich, dass die UFC ihm einen richtigen Gegner vorsetzt, so dass wir alle Zeuge davon werden können, wie er K.o. geschlagen wird!“

Jones stört es besonders, dass CM Punks UFC-Vertrag sicherlich lukrativer sein wird, als der eines anderen UFC-Neulings, ganz zu schweigen davon, dass der frühere WWE-Champion keinerlei MMA-Kämpfe vorzuweisen hat und so, laut Jones, keinen Freifahrtschein in die UFC verdient hätte.

„Ich sehe MMA-Kämpfer, die im Gym leben und sich täglich nur von Pute und Erdnussbutter ernähren, um sich ihren Traum erfüllen zu können“, so der 27-Jährige weiter. „Und dann kommt ein Superstar wie Punk und springt in die UFC, nur weil er die richtigen Leute kennt und einen bekannten Namen besitzt. Klar ist es gut für den Sport und bringt eine Menge Publicity, aber unfair anderen gegenüber, die jeden Tag im Gym alles geben.“

Wann Brooks ins Octagon steigen wird, steht derzeit noch nicht fest. Ebensowenig in welcher Gewichtsklasse und gegen welchen Gegner. Er soll allerdings 2015 sein Debüt geben, so dass man bis dahin nach wie vor spekulieren darf, was man von dieser Neuverpflichtung hält.