MMA

Jake Shields kämpft gegen Ed Herman

Jake Shields kehrt ins Mittelgewicht zurück. (Foto: Mark Bergmann/GroundandPound)

Jake Shields (27-6-1) Rückkehr ins Mittelgewicht wird voraussichtlich bei UFC 150 stattfinden. Dies gab UFC-Präsident Dana White auf seiner Twitter-Seite bekannt. Der ehemalige Mittelgewichtschampion von Strikeforce wird laut White am 11. August in Denver auf Ed Herman (20-7) treffen. Der Event wird voraussichtlich vom Titelkampf zwischen Leichtgewichtschampion Benson Henderson und Frankie Edgar angeführt werden.

Für Shields wird es der erste Kampf im Mittelgewicht in der UFC sein und der erste Kampf in dieser Gewichtsklasse, seit er seinen Strikeforce-Titel erfolgreich im April 2010 gegen Dan Henderson verteidigt hatte. Shields legte anschließend seinen Strikeforce-Gurt nieder und wechselte in die UFC, wo er sein Debüt gegen Martin Kampmann umstritten nach Punkten gewann. Nach zwei Niederlagen gegen Weltergewichtschampion George St. Pierre und Jake Ellenberger konnte er bei UFC 144 Yoshihiro Akiyama einstimmig nach Punkten besiegen. Trotz des Sieges entschied sich Shields dafür, die Gewichtsklasse zu wechseln und wieder im Mittelgewicht zu kämpfen.

Dort wird der BJJ-Spezialist bei UFC 150 auf Ed Herman treffen. Herman ist ebenfalls ein BJJ-Schwarzgurt, der zuletzt mit drei Siegen in Folge für Aufmerksamkeit sorgte. Zuvor musste der Amerikaner allerdings das komplette Jahr 2010 aussetzen, nachdem er sich das Knie 2009 im Kampf gegen Aaron Simpson verletzt hatte. Diese Verletzung markierte den Tiefpunkt von zwei schwarzen Jahren in Hermans Karriere, in denen er nur einen von vier Kämpfen gewinnen konnte. Seit seiner Rückkehr konnte er mit Siegen über Tim Credeur, Kyle Noke und Clifford Starks, von denen es keiner aus der zweiten Runde schaffte, beweisen, dass im Mittelgewicht wieder mit ihm gerechnet werden muss.