MMA

Invicta FC-Kämpferinnen bald im Octagon

Invicta-Präsidentin Shannon Knapp. (Foto: Esther Lin/Invicta FC)

Invicta FC brachte am vergangenen Wochenende ihre zehnte Veranstaltung erfolgreich über die Bühne (GnP berichtete). Jetzt sprach IFC-Präsidentin Shannon Knapp über die Zukunft ihrer Organisation und gab erste Pläne für 2015 preis.

Invicta FC ist die weltweit größte Kampfsport-Organisation, die sich ausschließlich auf Frauen-MMA spezialisiert. Nachdem bereits zehn Veranstaltungen über den Zeitraum von zwei Jahren abgehalten wurden, sind für 2015 gleich sechs weitere geplant.

„Wir sind sehr glücklich mit unserer Position und der Zusammenarbeit mit der UFC“, so Knapp über den UFC Fight Pass, in dem alle IFC-Events zu finden sind. „Für 2015 planen wir sechs weitere Shows.“

Bislang fanden alle, bis auf zwei Veranstaltungen in Kansas City statt. Für das neue Jahr sind weitere Orte geplant: „Wir wollen im kommenden Jahr wieder nach Houston kommen, allerdings haben wir auch Ohio, Colorado und andere Orte im Visier.“

Zudem sollen die Athletinnen demnächst im maßstabsgetreuen UFC-Octagon zu Werke gehen dürfen, was den Übergang bei einem möglichen UFC-Vertrag fließend machen würde.

„Wir werden den Octagon im nächsten Jahr benutzen, in Originalmaßen wie in der UFC. Es gibt eine Menge positiver Änderungen und wir freuen uns drauf. Viele neue Sponsoren steigen mit ein. 2015 wird ein gutes Jahr.“

Alle Events von Invicta FC sind online im UFC Fight Pass unter folgendem Link zu finden: http://www.ufc.tv/category/invicta-fc-library.