MMA

„Ich will Demian Maia vorzeitig stoppen!“

Jake Shields. (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Jake Shields ist bereit, Demian Maia vor heimischer Kulisse zu besiegen. Die zwei erfolgreichen Grappler bestreiten den Hauptkampf der 29. UFC Fight Night, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stattfinden wird. Zuvor äußerte sich der 34-jährige Amerikaner zu seinem Gegner und der Stadt Sao Paulo, in der die Begegnung stattfinden wird.

„Ich bin zum vierten Mal in Brasilien“, so der frühere Strikeforce-Champion. „Die Brasilianer kommen andauernd nach Amerika, um dort zu kämpfen. Ich denke, es ist nur fair, dass wir auch rüberkommen, um hier anzutreten. Es ist aber natürlich schöner in der Heimat zu kämpfen.“

Eine Aussage, die extrem patriotisch klingt und brasilianischen Fans keinesfalls imponieren wird. Doch damit nicht genug, der Amerikaner äußerte zudem den Wunsch, Maia vorzeitig besiegen zu wollen:

„Es wird ein harter Kampf, bei dem BJJ eine wichtige Rolle spielen wird. Ich will Demian Maia stoppen, das würde mich freuen, aber er ist ein sehr zäher Kämpfer. Ich bin der beste Grappler, dem er bislang gegenüberstand. Die zwei besten Bodenkämpfer der Gewichtsklasse treffen aufeinander.“

Das komplette Interview mit Jake Shields:

Das Medien-Training zur UFC Fight Night 29: