MMA

Groundandpound.de wünscht guten Rutsch!

Das gesamte von Team von Groundandpound.de bedankt sich bei seinen Lesern für ein erfolgreiches 2014 und wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ein turbulentes Jahr liegt hinter uns und man kann sagen: Es war ein erfolgreiches für die deutsche MMA-Szene!

UFC Berlin, der erste UFC-Event auf deutschem Boden seit 2010 kommt einem als erstes ins Gedächtnis, wenn man daran zurückdenkt. Aber auch die unzähligen Erfolge deutscher Athleten im Ausland. Daniel Weichels überragender Turniersieg bei Bellator MMA zum Beispiel, oder der M-1-Titelgewinn und die zwei erfolgreichen Verteidigungen von Stephan Pütz, Rany Saadehs Titel-Triumph bei BAMMA, Dennis Sivers erfolgreiches Comeback und die Fehde mit Conor McGregor, der am 18. Januar der vielleicht meistbeachtete UFC-Fight mit deutscher Beteiligung aller Zeiten folgen wird, die Geburt eines neuen medialen Superstars Nick Hein und, und, und.

Und in heimischen Gefilden? Auch da hat sich wieder einiges getan. Mit Fair FC wurde eine neue Event-Serie aus der Taufe gehoben, die mit hochkarätigen Paarungen und gleich zwei Veranstaltungen in diesem Jahr einen gehöriges Wörtchen bei den GNP-Awards für den Veranstalter des Jahres mitzureden hat.

Junge Event-Reihen wie Age of Cage, Imperium FC, It's Lanna Time und viele andere schicken sich zudem an, den etablierten Organisationen die Stirn zu bieten. Doch auch die alten Hasen von GMC, We Love MMA, No Compromises FC und Respect.FC haben wieder für Top-Fights, volle Hallen und gehörig Bewegung in den German Top Ten gesorgt.

Marktführer UFC hatte indes mit einigen Miseren, Verletzungspech und sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen, lieferte aber einige der besten Fights aller Zeiten ab, inklusive spektakulärer Titelwechsel (Barao vs. Dillashaw), spannender Fünf-Runden-Schlachten (Hendricks vs. Lawler 1) und vielleicht der Entdeckung des nächsten großen Mega-Stars: Conor McGregor. Alle UFC-Momente des vergangenen Jahres hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, so spannend war das Jahr.

Und das Beste: Im Januar stehen mit Jon Jones vs. Daniel Cormier, Dennis Siver vs. Conor McGregor, Alexander Gustafsson vs. Anthony Johnson und Anderson Silva vs. Nick Diaz gleich die nächsten vier Knaller-Events auf dem Plan.

In diesem Sinne: Rutscht gut rein, wir freuen uns auf ein weiteres tolles MMA-Jahr mit den treusten Lesern der Welt!