Allgemein

Gonzaga vs. Browne und Tate vs. Zingano im April

Gabriel Gonzaga könnte im April den dritten Sieg in Folge einfahren (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound).

Die Finalveranstaltung der aktuellen „The Ultimate Fighter“-Staffel legte heute ihre ersten beiden Kampfansetzungen fest. Mit Gabriel „Napao“ Gonzaga und Travis „Hapa“ Browne werden zwei schlagstarke Schwergewichte aufeinandertreffen, während mit Miesha „Cupcake“ Tate und Cat „Alpha“ Zingano der bislang zweite Frauenkampf in der Geschichte der UFC stattfinden wird, nachdem Ronda Rousey am 23. Februar gegen Liz Carmouche antreten wird (GnP berichtete).

Gabriel Gonzaga vs. Travis Browne
Gabriel Gonzaga (14-6) durchlebte im Verlauf des letzten Jahres einen Karriereneustart. Der UFC-Veteran, der im Jahr 2007 bereits erfolglos gegen Randy Couture um den Schwergewichtgürtel antrat, hatte nach diesem Titelkampf nie mehr den zuvor gewohnten Erfolg. Nach Niederlagen gegen Shane Carwin, Junior dos Santos und Brendan Schaub wurde er schließlich im Oktober 2010 aus der UFC entlassen, und beinahe ein Jahr lang schien es so, als hätte sich der Brasilianer in den Ruhestand verabschiedet (GnP berichtete).

Nach einem vorzeitigen Sieg in einer kleineren Organisation in Brasilien wurde er dann allerdings im Januar 2012 kurzfristig in die UFC zurückgeholt und besiegte im Vorprogramm von UFC 142 Ednaldo Oliveira. Auf diesen Sieg folgte im Januar dieses Jahres der zweite Streich in Form eines weiteren Aufgabe-Sieges gegen Ben Rothwell.

Travis Browne (13-1-1) wird zum ersten Mal seit einer K.o.-Niederlage gegen Antonio „Big Foot“ Silva wieder ins Octagon steigen. Vom Hawaiianer wurde im Vorfeld des Kampfes nicht weniger erwartet als ein weiterer dominanter Sieg auf dem Weg zum Titelkampf, nach wenigen Minuten Kampfzeit wurde jedoch klar, dass Browne sich bei einem von mehreren spektakulären Kicks eine Knieverletzung zugezogen hatte. Mehr oder weniger auf einem Bein kämpfend hatte Browne kaum eine Chance gegen Silva und wurde noch in Runde eins ausgeknockt – ein bitterer Rückschlag für den zuvor ungeschlagenen Zwei-Meter-Mann.

Miesha Tate vor ihrem Kampf gegen Julie Kedzie (Foto: Esther Lin/SHOWTIME)

Miesha Tate vs. Cat Zingano
Wie bereits berichtet, unterschrieb Miesha Tate (13-3) heute einen Vertrag über mehrere Kämpfe mit der UFC. Die 26-Jährige Kämpferin gehört zu den Vorzeigeathletinnen von Strikeforce, schließlich konnte sie den Titel der Organisation gegen Marloes Coenen durch Submission erkämpfen. Im März 2012 wurde ihrer beeindruckenden Siegesserie von sechs Erfolgen in Folge allerdings von Ronda Rousey ein jähes Ende gesetzt. Mit Ausnahme eines Sieges gegen Julie Kedzie im August des vergangenen Jahres war die sympathische Amerikanerin seitdem nicht mehr aktiv zu sehen und gibt im April ihr UFC-Debüt.

Ihre Kontrahentin Cat Zingano (7-0) ist als Profi unbesiegt. Lediglich einen Amateurkampf verlor die 30-Jährige bislang. Das war allerdings im Jahr 2007, seitdem konnte Zingano sechs Gegnerinnen vorzeitig sowie eine durch Punktentscheidung bezwingen. Für beide Kämpferinnen steht viel auf dem Spiel, denn ein Sieg könnte einen zukünftigen Titelkampf gegen Ronda Rousey (oder Liz Carmouche) bedeuten.

Mit Ausnahme dieser beiden Begegnungen sind noch keine weiteren Ansetzungen für die April-Veranstaltung bekanntgegeben worden.

Die Finalveranstaltung der aktuellen „The Ultimate Fighter“-Staffel legte heute ihre ersten beiden Kampfansetzungen fest. Mit Miesha „Cupcake“ Tate und Cat „Alpha“ Zingano wird im April der zweite Frauenkampf in der Geschichte der UFC stattfinden, nachdem Ronda Rousey am 23. Februar gegen Liz Carmouche antreten wird (GnP berichtete). Außerdem werden mit Gabriel „Napao“ Gonzaga und Travis „Hapa“ Browne zwei schlagstarke Schwergewichte aufeinandertreffen.

Wie bereits berichtet, unterschrieb Miesha Tate (13-3) einen Vertrag über mehrere Kämpfe mit der UFC. Die 26-Jährige Kämpferin gehört zu den Vorzeigeathletinnen von Strikeforce, schließlich konnte sie den Titel der Organisation gegen Marloes Coenen durch Submission erkämpfen. Im März 2012 wurde ihrer beeindruckenden Siegesserie von sechs Erfolgen in Folge allerdings von Ronda Rousey ein jähes Ende gesetzt.

Mit Ausnahme eines Sieges gegen Julie Kedzie im August des vergangenen Jahres war die sympathische Amerikanerin seitdem nicht mehr aktiv zu sehen und gibt im April ihr UFC-Debüt. Ihre Kontrahentin Cat Zingano (7-0) ist als Profi unbesiegt. Lediglich einen Amateurkampf verlor die 30-Jährige bislang. Das war allerdings im Jahr 2007, seitdem konnte Zingano sechs Gegnerinnen vorzeitig sowie eine durch Punktentscheidung bezwingen. Für beide Kämpferinnen steht viel auf dem Spiel, denn ein Sieg könnte einen zukünftigen Titelkampf gegen Ronda Rousey (oder Liz Carmouche) bedeuten. Gabriel Gonzaga (14-6) durchlebte im Verlauf des letzten Jahres einen Karriereneustart. Der UFC-Veteran, der im Jahr 2007 bereits erfolglos gegen Randy Couture um den Schwergewichtgürtel antrat, hatte nach diesem Titelkampf nie mehr den zuvor gewohnten Erfolg. Nach Niederlagen gegen Shane Carwin, Junior dos Santos und Brendan Schaub wurde er schließlich im Oktober 2010 aus der UFC entlassen, und beinahe ein Jahr lang schien es so, als hätte sich der Brasilianer in den Ruhestand verabschiedet (GnP berichtete). Nach einem vorzeitigen Sieg in einer kleineren Organisation in Brasilien wurde er dann allerdings im Januar 2012 kurzfristig in die UFC zurückgeholt und besiegte im Vorprogramm von UFC 142 Ednaldo Oliveira. Auf diesen Sieg folgte im Januar dieses Jahres der zweite Streich in Form eines weiteren Aufgabe-Sieges gegen Ben Rothwell. Travis Browne (13-1-1) wird zum ersten Mal seit einer K.o.-Niederlage gegen Antonio „Big Foot“ Silva wieder ins Octagon steigen. Vom Hawaiianer wurde im Vorfeld des Kampfes nicht weniger erwartet als ein weiterer dominanter Sieg auf dem Weg zum Titelkampf, nach wenigen Minuten Kampfzeit wurde jedoch klar, dass Browne sich bei einem von mehreren spektakulären Kicks eine Knieverletzung zugezogen hatte. Mehr oder weniger auf einem Bein kämpfend hatte Browne kaum eine Chance gegen Silva und wurde noch in Runde eins ausgeknockt – ein bitterer Rückschlag für den zuvor ungeschlagenen Zwei-Meter-Mann. Mit Ausnahme dieser beiden Kämpfe sind noch keine weiteren Ansetzungen für die April-Veranstaltung bekanntgegeben worden.