Allgemein

GnP Kompakt - Nr. 7

Invicta FC 6 wird als Pay-Per-View ausgestrahlt. (Foto: InvictaFC.com)

In unserer Rubrik „GnP Kompakt“ informieren wir euch kurz und knapp über Ereignisse der vergangenen sowie kommenden Tage von Organisationen aus aller Welt.

MMA:

- Die amerikanische Frauen-MMA-Organisation Invicta FC wird ihre Events ab sofort als Pay-Per-View auf DirecTV übertragen, dem weltweit größten Pay-TV-Anbieter.

- Die UFC wird gegen Ende des Jahres eine chinesische Ausgabe ihres Reality-Formats "The Ultimate Fighter" produzieren und im Anschluss an die Ausstrahlung eine Finalveranstaltung in Macau abhalten. Zugelassene Gewichtsklassen sind das Feder-, Leicht- und Weltergewicht; das Trainer-Duo der Staffel ist noch nicht bekannt.

- Der langjährige MMA-Ringrichter Josh Rosenthal wurde zu 37 Monaten Haft verurteilt, nachdem im vergangenen Jahr in einer ihm und einem Bekannten gehörenden Lagerhalle eine riesige Marijuana-Plantage entdeckt wurde.

- Allen Befürchtungen Dana Whites zum Trotz wird es nicht der zuletzt stark von ihm kritisierte Steve Mazzagatti sein, der den Mittelgewichtstitelkampf zwischen Anderson Silva und Chris Weidman am 6. Juli als Ringrichter leiten wird, sondern Herb Dean.

- Da Dave Herman im Laufe seiner UFC-Karriere bereits zwei Mal positiv auf Marijuana getestet wurde, musste er vor seinem Kampf gegen Gabriel Gonzaga bei UFC 162 einen negativen Test abliefern, um seine Lizenz für den Kampf zu bekommen. Dies ist ihm am Montag gelungen.

- Die britische Traditionsorganisation Cage Warriors wird auf den Inseln bald im Fernsehen zu sehen sein: In Irland und dem vereinten Königreich werden die Kämpfe auf Setanta Sports übertragen, während sich auf letzterer Insel außerdem Premier Sports an der Ausstrahlung beteiligt.

- Die aktuelle Herausforderin auf Ronda Rouseys UFC-Titel und Ex-Strikeforce-Championesse Miesha Tate wird ab dem 12. Juli nackt in der neuen Ausgabe der ESPN Body Issue zu sehen sein. Sie ist neben Rousey und Jon Jones die dritte MMA-Persönlichkeit, die sich ganz ohne das Outfit eines Sponsors ablichten lässt.

- Ebenfalls ohne MMA-Marken-Kleidung musste sich Tim Credeur vor kurzem fotografieren lassen, nachdem der fünffache UFC-Veteran sich der Polizei von Louisiana gestellt hatte, die ihn wegen eines Haftbefehls aufgrund von Drogen- und Waffenbesitzes suchte.

- Alle Dopingtests des dritten Events von Ray Sefos neuer Veranstaltungsreihe "World Series of Fighting" sind negativ zurückgekommen.

- UFC-Federgewichtler Eddie Yagin, der Ende 2012 wegen einer ernsten Kopfverletzung von einem Kampf gegen Dennis Siver zurücktreten musste und dem Ende seiner Karriere entgegensah, ist ab sofort wieder medizinisch zum Training zugelassen.

- Der ehemalige UFC-Halbschwergewichtschampion Forrest Griffin, der kurz vor UFC 162 in die Hall of Fame der Organisation aufgenommen werden wird, schließt eine Rückkehr ins Octagon nicht endgültig aus, falls das Training nach seiner durch eine Knieverletzung verursachten Reha gut laufen sollte.

Kickboxen:

- Die renommierte Kickbox-Organisation Glory World Series wird bald auf Spike TV zu sehen sein und damit das Kampfsportprogramm des Senders ausweiten, der seit Anfang des Jahres bereits Bellator FC zeigt.

Boxen:

- David Haye vs. Tyson Fury steht so gut wie fest. Das Kampfprogramm soll diese Woche bekannt gegeben werden, während die Begegnung am 28. September geplant ist.

- Die IBF orderte die Begegnung zwischen Carl Froch und George Groves an. Ob beide Kämpfer dieser Forderung nachkommen steht derzeit noch nicht fest.

- Mittelgewichtsboxweltmeister Sergio Martinez will 2014 gegen Gennady Golovkin kämpfen. Zuvor will er jedoch seine Verletzungen auskurieren.

- Andre Ward und Julio Cesar Chavez Jr. wollen gegeneinander antreten. Beide Kämpfer äußerten sich dazu positiv gegenüber der Presse.