Allgemein

GnP Awards 2009: Kämpferin des Jahres international

So stark, daß viele Fans ihre Weiblichkeit bezweifeln: Cristiane "Cyborg" Santos (24).

Es war ein Kampf, auf den behutsam über ein Jahr lang hingearbeitet wurde und der am Ende als der größte Damenkampf in die junge Geschichte des MMA-Sports einging: Carano vs. Cyborg – die Schöne gegen das Biest. Die 27-jährige Texanerin wurde bereits von der mittlerweile nicht mehr aktiven Kampfsportliga „EliteXC“ als das Gesicht des Damen-MMA aufgebaut und mit einem perfekten Kampfrekord und ihrem attraktiven Äußeren hatte sie diese Rolle von 2007 bis zum Sommer 2009 auch äußerst überzeugend bekleidet.

Mit der kantigen Brasilianerin hatte Carano zum ersten Mal in ihrer Karriere jedoch eine ebenbürtige Gegnerin. War sie es bis dato gewohnt gewesen, ihre Gegenüber auf Grund ihrer meist kräftemässigen Vorteile durch den Käfig zu schleudern, so war sie es, die von Cyborg vom ersten Ringgong an gewaltig Druck bekam. Die vier Jahre jüngere Ehefrau von Chute Boxe Enfant Terrible Evangelista Cyborg war ihr einfach in allen Belangen überlegen: Thaiboxen, Ringen, Bodenkampf. So war ihr Aufeinandertreffen dann auch mehr eine Tracht Prügel, denn ein ausgeglichenes Duell.

Nach einem furiosen Beginn, bei dem die Südbrasilianerin sofort mit mächtigen Schlagsalven auf die US-Amerikanerin losging, konnte sich Carano gerade noch in den Bodenkampf retten, verlor dort jedoch schnell ihre gute Position. Den Leglock konnte die Titelhalterin verteidigen, Cyborg setzte jedoch sofort mit Schlägen aus der Backmount nach. Im Stand das gleich Bild: Carano mußte erneut harte Treffer hinnehmen. Das Publikum stand auf den Stühlen als die Lokalmatadorin Mitte der ersten Runde ihre beste Phase hatte.

Doch Ginas Oberwasser währte nicht lang, zu aggressiv und zu kräftig war einfach die Kämpferin von Chute Boxe. Mit gewaltigen Nehmerqualitäten gesegnet, steckte Cyborg alle Schläge ihrer Gegnerin weg und konterte selbst mit hart-geschlagenen Kombinationen und Leg Kicks. Der entscheidende Moment kam schließlich eine Minute vor Ende der ersten Runde, als der Brasilianerin ein Trip Takedown gelang. Ihre Gegnerin gegen das Käfiggitter gedrückt, konnte sie schließlich fast zeitgleich mit dem Rundengong den Sack mit brutalem Ground and Pound zumachen.

Durch den Sieg über den extrem populäre Carano stieg Cris Cyborg selbst zum Superstar im Damen-MMA auf. Nun hält sie nicht nur den Strikeforce-Titel im Leichtgewicht (bis 66kg), sondern bekam sogar ein Angebot des Playboy. Ihre erste Titelverteidigung wird am 30. Januar in Florida gegen die erfahrene Holländerin Marloes Coenen stattfinden. Auch Carano plant im Sommer eine Rückkehr in den Käfig. Ein, zwei Siege gegen Aufbaugegnerinnen vorausgesetzt, könnte es im Frühjahr 2011 dann zum größten Rückkampf in der Geschichte des Damen-MMA kommen.

Doch bis dato regiert Cris Cyborg, Groundandpound.de's Kämpferin des Jahres international, mit eiserner Hand.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:

1. Cristiane Cyborg (Brasilien) 37,5%
2. Tara Larosa (USA) 19,2%
3. Miku Matsumoto (Japan) 12,9%
4. Sarah Kaufman (Kanada) 12,7%
5. Erin Toughill (USA) 8,9%
6. Megumi Fujii (Japan) 8,8%