MMA

FFC 7: Nick Salchow bekommt Tomislav Spahovic vor die Fäuste

Salchow bei FFC 7

Am 13. März trifft Nick Salchow bei der kroatischen Organisation Final Fight Championship auf Tomislav Spahovic. Der Kämpfer aus der University of Fighting Düsseldorf will im sechsten Fight seinen sechsten Sieg einfahren und sucht sich dabei keine leichten Herausforderungen aus. In Sarajevo kollidiert er mit dem Kraftpaket aus Bosnien, das mit MMA-Legende Mirko „Cro Cop“ Filipovic trainiert.

Der schlagstarke Bosnier Tomislav Spahovic (6-5) ist für Action im Käfig bekannt, seine Kämpfe endeten bisher fast immer vorzeitig. Spahovic trat bisher hauptsächlich in Kroatien in Erscheinung, hat aber bereits bei Strength & Honor und M-1 Global internationale Erfahrung gesammelt und drei seiner letzten vier Kämpfe gewonnen. Im Trainingscamp von „Cro Cop“ ist er stets gesetzt und wird keine leichte Aufgabe für den motivierten Deutschen sein.

Nick Salchow (5-0) ist bislang unbesiegt und gedenkt dies auch zu bleiben. Laut eigener Aussage sollte es mehrfach zum Duell mit Jonas Billstein kommen, doch kam dort immer etwas dazwischen. Dass Gegner abspringen, ist nichts Neues für Salchow – auch Teilnahmen bei Respect.FC oder GMC mussten immer wieder aufgrund von Gegnerausfällen kurzfristig abgesagt werden, so dass der frühere DGL-Einzel- und Mannschaftsmeister bis heute nur fünf Profikämpfe im MMA aufs Papier bringen konnte.

Diese hatten es allerdings in sich, schließlich wurde seine Schlacht gegen Sascha Massafra bei den GnP-Awards 2014 zum Kampf des Jahres gewählt. Ein Erfolg gegen Kraftprotz Spahovic sowie der letzte Sieg gegen den erfahrenen Matej Batinic (14-2) dürften „Blanka“, so Salchows Spitzname, in den internationalen Ranglisten deutlich nach oben klettern lassen und näher an das Ziel eines jeden Kämpfers, die UFC.

Im K-1-Hauptkampf des Abends bei Final Fight Championship 7 wird Volksheld Dzevad Poturak zu sehen sein, der auf Frank Munoz trifft. FFC 7 findet am 13. März im bosnischen Sarajevo statt.