MMA

FFC 19: Salchow gegen Bellator- und M-1-Veteran Djambazov

FFC 19: Salchow gegen Bellator-Veteran Djambazov

Nick Salchow sollte bei Final Fight Championship 19 auf Tomislav Spahovic treffen (GNP1.de berichtete), jetzt muss sich der Düsseldorfer allerdings auf einen neuen Kontrahenten vorbereiten. „Blanka“ wird am 29. Mai in Bulgariens Hauptstadt Sofia mit Bellator MMA- und M-1-Veteran Atanas Djambazov kollidieren.

Eine Knieverletzung verhinderte den Einsatz von Tomislav Spahovic (7-5), so dass Nick Salchow (5-0) kurzweilig ohne Gegner dastand. Eine Situation, die der Kämpfer von der University of Fighting gewohnt ist (GnP-TV berichtete). Ein neuer Kontrahent, der nicht nur das Doppelte an Erfahrung im Vergleich zu Spahovic mitbringt, sondern auch nahezu fünfmal so viele Kämpfe wie Salchow auf dem Buckel hat, wurde dem 31-Jährigen angeboten. Mutig nahm der Allrounder die Herausforderung an.

„Ich musste nicht lange überlegen und habe sofort angenommen“, so Salchow gegenüber GNP1.de. „Wie ich euch bereits im Interview sagte, will ich in die UFC. Darum will ich gegen starke Leute kämpfen, wie Jonas Billstein oder jetzt Atanas Djambazov. Ich gehe keinem Kampf aus dem Weg.“

Lokalmatador Atanas Djambazov (20-4) besitzt nicht nur eine beeindruckende Kampfbilanz, sondern wird auch das heimische Publikum am Kampfabend hinter sich haben. Der 45-Jährige Bulgare gilt als brandgefährlich und konnte all seine 20 Siege vorzeitig erzwingen, zehn durch Submission, zehn durch Knock-out. Eine harte Prüfung für den hungrigen Salchow, der bei einem Erfolg nicht nur dem UFC-Traum näherkommen wird, sondern auch bei FFC für Furore sorgen könnte. Wie uns sein Manager Ivan Dijakovic bestätigte, winkt dem Deutschen bei einem Sieg ein FFC-Titelduell im Halbschwergewicht.

Den Hauptkampf im K-1-Teil bestreitet der im Balkan als Legende gefeierte Dževad Poturak gegen Mladen Kujundžić. FFC 19 findet am 29. Mai in Sofia, Bulgarien statt.