MMA

„Es juckt mich nicht, ob Jon Jones wiederkommt!“

Zwei Titelkämpfe finden bei UFC 187 statt. (Foto: ZUFFA LLC)

Die Krone im Halbschwergewicht braucht einen neuen Träger. Nachdem UFC-Champion Jon Jones in den letzten Wochen in einigen turbulenten Ereignissen verwickelt war (GNP1.de berichtete), wurde dem 27-jährigen US-Amerikaner sein Titelgold aberkannt. Der vakante Gürtel wird am 23. Mai in Las Vegas zwischen Anthony Johnson und Daniel Cormier ausgekämpft. Jones wurde für unbestimmte Zeit suspendiert. Am 13. Mai fand eine Telefonkonferenz bezüglich UFC 187 statt, bei der die Hauptkämpfer des Abends, Anthony „Rumble“ Johnson, Daniel „DC“ Cormier, der Champion im Mittelgewicht Chris Weidman und der schlagstarke Brasilianer Vitor Belfort anwesend waren.

„Jones hat einen umgehenden Titelkampf verdient, sobald er zurückkehrt“, waren sich Daniel Cormier und Anthony Johnson einig. „Wenn man wie er (Jones) so lange und so dominant in seiner Gewichtsklasse erfolgreich war, dann ist das nur gerecht.“ Zudem waren sich die beiden Halbschwergewichte einig darüber, dass Jones wiederkehren wird und seine Handschuhe nicht an den Nagel hängt, was derzeit heiß diskutiert wird.

„Jon Jones ist ein Kämpfer, er wird zurückkommen“, so Cormier. „Er ist nicht der Typ für solch einen Abgang. Und dann werde ich bereit sein. Aber ich werde ihn nicht anflehen, es juckt mich nicht, ob er wiederkommt oder nicht.“

Johnson gab seine Enttäuschung über den nicht stattfindenden Kampf gegen Jones preis, legte jedoch offen, dass er Cormier als härteren Gegner einschätzt: „Cormier ist ein besserer Ringer, und mit Sicherheit schlägt er härter zu als Jon Jones. Er hat Power und ist verdammt schnell.“

Im Mittelgewichtstitelkampf von UFC 187, kommt es zum lang erwarteten Aufeinandertreffen zwischen Chris Weidman und Vitor Belfort. Der Champion äußerte sich dazu: „Ich dachte der Kampf findet nie statt und es wird eine Interims-Meisterschaft geben. Es wird ein spannender Kampf, bei dem ich schlauer kämpfen muss als er. Es wird darauf ankommen, wer mehr Asse im Ärmel hat an dem Abend.“

„Der Kampf wird als bester Mittelgewichtskampf in die Geschichte des MMA eingehen“, prognostizierte Vitor Belfort selbstbewusst. „Es gibt immer nur zwei Möglichkeiten (wie ein Kampf ausgehen kann). Glaube an das Gute oder an das Schlechte. Ich werde mir den Titel holen!“

Ob es bei UFC 187 zwei neue Titelträger in Las Vegas geben wird, erfahren wir am 23. Mai.