MMA

"Es gibt hier noch zu viele großartige Gegner"

Jon Jones will seinen Halbschwergewichtsgürtel am Wochenende zum siebten Mal verteidigen (Foto: ZUFFA).

Jon Jones hat momentan alle Hände voll zu tun – bei UFC 172 am kommenden Samstag wird Glover Teixeira im Octagon auf ihn warten, danach im Falle eines Sieges ein Rückkampf gegen Alexander Gustafsson und auch Daniel Cormier wartet noch auf seine Chance gegen Jones.

Schon seit längerem ist allerdings auch ein Blockbuster-Kampf gegen Schwergewichtschampion Cain Velasquez im Gespräch, und Jones selbst befeuerte die Diskussion durch die Ankündigung, in mittlerer Zukunft dauerhaft ins Schwergewicht zu wechseln. Diese Pläne sind für "Bones" jedoch fürs Erste nicht mehr relevant, wie er am Montag kundtat: "Jemand hat mir heute erst eine Frage zu einem Kampf gegen Cain Velasquez gestellt, und ich habe ihm gesagt, dass daran derzeit kein Interesse meinerseits besteht", so Jones über die Möglichkeit des Gewichtsklassenwechsels. "Es gibt (im Halbschwergewicht) eine Menge großartiger Gegner für mich, gegen die ich mich testen kann, allen voran natürlich Glover Teixeira."

Falls "Bones" den Brasilianer am Samstag besiegen kann, steht der Schwede Alexander Gustafsson schon in den Startlöchern, der sich im März mit einem K.o. gegen Jimi Manuwa seinen Rückkampf um den Titel sicherte, den er Jones im vergangenen September beinahe abgenommen hätte. Außerdem werden in den nächsten Monaten, voraussichtlich im Mai oder Juli, Daniel Cormier und Dan Henderson gegeneinander antreten – dem Sieger dieses Kampfes wurde ebenfalls ein Titelkampf versprochen. Aus dem Hintergrund arbeitet sich außerdem gerade Phil Davis an die Spitze vor, der am Samstag auf Anthony Johnson treffen wird. Es wartet also tatsächlich noch eine lange Reihe an potentiellen Herausforderern auf Jon Jones, desweiteren fällt Velasquez mit einer Schulterverletzung ohnehin noch bis zum Ende dieses Jahres aus.

Jones und Teixeira werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag ins Octagon steigen. UFC 172 kann in Deutschland über den UFC Fight Pass verfolgt werden, der zum monatlichen Preis von 7,99 Euro auf ufc.tv erhältlich ist. Das Hauptprogramm von UFC 172 kostet darüber hinaus noch einmal einmalig 17,99 Euro.