Allgemein

Erster Blick auf UFC 114

Todd Duffee

Noch ist es eine Weile hin bis zum 29. Mai, dem Tag, an dem UFC 114 in Las Vegas, Nevada stattfindet. Am Programm wird jedoch schon heftig gewerkelt:

Die Kollegen von MMAJunkie.com berichten, dass das Schwergewichtstalent Todd Duffee (6-0) nach seiner Verletzungspause wieder ins aktive Geschehen eingreifen wird. Der 24-Jährige debütierte bei UFC 102 mit dem schnellsten Knockout der UFC-Geschichte – in nur sieben Sekunden schickte er Tim Hague ins Reich der Träume. Duffees Gegner für UFC 114 wird Mike Russow (12-1), dem bei derselben Veranstaltung ebenfalls ein erfolgreiches Debüt gelang – er schlug Justin McCully nach Punkten.

John HathawayDer Wechsel von Diego Sanchez (21-3) zurück ins Weltergewicht hat nun konkrete Züge angenommen. Der TUF 1-Gewinner verriet via Twitter, dass er am 29. Mai gegen den 22 Jahre alten Engländer John Hathaway (12-0) kämpfen wird. Hathaway ist aktuell die Nr. 5 unserer European Top Ten. Er gewann bisher drei Kämpfe in der UFC.

Der TUF 8-Gewinner Efrain Escudero (12-1) wird sich nach der hart umkämpften Niederlage gegen Evan Dunham bei der UFC Fight Night 20 dem jüngeren Bruder von Joe Lauzon stellen, Dan Lauzon (12-3). Lauzon gab bei UFC 108 sein Comeback im Octagon, wurde aber relativ zügig von Cole Miller zur Aufgabe gezwungen.

Im Hauptkampf von UFC 114 soll, wie schon eine Weile vermutet, die lange Fehde zwischen den ehemaligen Halbschwergewichtschampions und TUF 10-Trainern Rashad Evans und Quinton „Rampage“ Jackson endlich in einem hitzigen Gefecht münden.