MMA

Eckerlin und Al Mansouri fallen aus

Christian "The German Nightmare" Eckerlin (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Wie bereits berichtet, sollte Christian Eckerlin bei Gladiators FC 2 in Königshofen antreten und dort auf Gary Kono treffen. Der Athlet vom MMA Spirit wird jedoch nicht mehr gegen den Cage-Warriors-Veteran in den Ring steigen, wie uns Veranstalter Martin Vath sowie Eckerlins Manager Niels Schlaegel soeben bestätigten.

Ein weiterer Schicksalsschlag trat zudem für das Team MMA Spirit ein. Eckerlins Teamkollege Samir Al Mansouri fällt ebenfalls aus. Er sollte Eckerlin zunächst ersetzen. Al Mansouri hat sich bei einem Unfall schwer verletzt und wird nun eine ausgiebige Auszeit benötigen.

Wir haben uns um ein exklusives Statement vom „German Nightmare“, wie Eckerlin genannt wird, bemüht. "Es gab leider ein kleines Missverständnis in Bezug auf meinen angekündigten Kampf bei Gladiator FC 2“, so der Frankfurter. „Ich hätte sehr gerne auf Martin (Vaths) Veranstaltung gekämpft, aber leider geht es aus privaten Gründen nicht. Daraufhin wäre eigentlich mein Teamkollege Samir für mich gegen Kono eingesprungen, aber der hat sich vor acht Tagen bei einem Unfall am Hinterkopf verletzt und fällt somit leider auch aus. Ich bin fest davon überzeugt, gegen Ende des Sommers wieder voll anzugreifen und dann auch wieder an meine besten Leistungen anzuknüpfen."