MMA

Dopingskandal: Cung Le für neun Monate suspendiert

Cung Le posierte vor seinem letzten Kampf stolz. (Foto via Cung Le/Instagram)

Wie die UFC vor wenigen Stunden bestätigte, wurde Cung Le positiv auf illegale Substanzen getestet. Dem US-Amerikaner mit vietnamesischen Wurzeln wurden Wachstumshormone nachgewiesen. Er wurde für neun Monate suspendiert.

So manch einer hatte sich gewundert in welch hervorragender körperlichen Verfassung der 42-Jährige sich bei seinem letzten Kampf präsentierte (siehe Foto). Trotz überragender Optik für sein Alter, verlor der Sanshou-Spezialist das Duell bei der 48. UFC Fight Night in China gegen Michael Bisping.

Der Engländer äußerte sich bereits vor dem Kampf über die Physis seines Kontrahenten und warf ihm den Konsum von illegalen Mittel vor, was Le jedoch abstritt. Die UFC lud daraufhin beide Athleten zu einem zusätzlichen Drogentest, inklusive einer Blutabnahme, was beide Fighter akzeptierten.

Der Dopingtest gab daraufhin Aufschluss über den Konsum von Wachstumshormonen.

Die UFC handelte sofort und suspendierte das Mittelgewicht für neun Monate. Sollte Le nach der Sperre wieder ins aktive Geschehen zurückkehren wollen, muss er zuvor einen Dopingtest bestehen.