Allgemein

Die neue GnP Weltrangliste ist da!

Einmal mehr präsentieren wir Euch heute die neueste Fassung unserer hauseigenen Weltrangliste in sieben unterschiedlichen Gewichtsklassen. Viele Kämpfe haben seit der letzten Aktualisierung stattgefunden, allzu große Änderungen hat es jedoch nicht gegeben.

Im Schwergewicht ist nach wie vor Fedor Emelianenko der uneingeschränkte Herrscher. Mit seinem fantastischen TKO-Sieg über die lebende Legende Antonio Rodrigo Nogueira kämpfte sich Cain Velasquez in der Zwischenzeit bis auf Rang drei vor. Dafür wich Frank Mir auf den vierten Platz. Diese Position muss er in genau einer Woche bei UFC 111 verteidigen, wenn er auf den siebtplatzierten Shane Carwin trifft.

Das Halbschwergewicht ist seit einiger Zeit unverändert – doch nicht mehr lange. In den kommenden Wochen tritt fast die gesamte Top Ten gegeneinander an: Lyoto Machida (Nr. 1) gegen Mauricio „Shogun“ Rua (Nr. 2) bei UFC 113, Rashad Evans (Nr. 3) gegen Quinton „Rampage“ Jackson (Nr. 4) bei UFC 114 und Antonio Rogério Nogueira (Nr. 6) gegen Forrest Griffin (Nr. 9) ebenfalls bei UFC 114.

Als einziger Kämpfer ist Anderson Silva in gleich zwei Gewichtsklassen vertreten: Er ist die Nr. 5 im Halbschwergewicht und der unangefochtene Spitzenreiter im Mittelgewicht. Chael Sonnen katapultierte sich mit seinem dominanten Sieg über Nate Marquardt auf Platz drei. Mamed Khalidov, der einzige Europäer in dieser Kategorie, fiel nach der Niederlage gegen Jorge Santiago wieder raus und wurde durch Robbie Lawler ersetzt.

Im von der UFC dominierten Weltergewicht gibt es seit langem wieder einen Strikeforce-Kämpfer: Nick Diaz stieg neu auf Rang neun ein. Wie im Halbschwergewicht werden auch in dieser Gewichtsklasse in den kommenden Wochen fast alle gelisteten Sportler gegeneinander kämpfen: Georges St. Pierre (Nr. 1) muss seinen Weltergewichtstitel bei UFC 111 gegen Dan Hardy (Nr. 7) verteidigen, Jon Fitch (Nr. 2) trifft bei derselben Veranstaltung in einem Rückkampf auf Thiago Alves (Nr. 3), Josh Koscheck (Nr. 4) bekommt es bei UFC 113 mit Paul Daley (Nr. 6) zu tun und Paulo Thiago (Nr. 5) kämpft bei UFC 115 gegen Martin Kampmann (Nr. 10).

Das Leichtgewicht wird weiterhin von BJ Penn und Shinya Aoki angeführt, die in der UFC und bei DREAM einen Gegner nach dem anderen verzweifeln lassen. Penn wird seinen Titel bei UFC 112 gegen den achtplatzierten Frank Edgar aufs Spiel setzen.

Im Federgewicht ist Jose Aldo nach wie vor das Maß aller Dinge. Bei der ersten PPV-Veranstaltung von World Extreme Cagefighting stellt er sich in einem Titelkampf der früheren Nr. 1 Urijah Faber (aktuell auf dem dritten Platz). Mike Brown, momentan auf Rang zwei, bekommt es bei der gleichen Show mit der Nr. 6, Manny Gamburyan, zu tun.

Am meisten wurde das Bantamgewicht durcheinander gewürfelt: Dominick Cruz holte sich den Spitzenplatz, indem er der bisherigen Nr. 1, Brian Bowles, den Gürtel von WEC abnahm. Joseph Benavidez besiegte eindrucksvoll Miguel Torres und ist nun auf Platz drei.