MMA

Dennis Siver: McGregor Titelkampf und Karriere verbauen!

Dennis Siver (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Im Hauptkampf der UFC Fight Night 59 aus Boston wird zum ersten Mal in der Geschichte der UFC ein Deutscher das Programm anführen. Dennis Siver bekommt im renommierten Bostoner TD Garden die Chance, dem Hype um die irische Sensation Conor McGregor ein Ende zu bereiten. Der Mannheimer sprach sich diesbezüglich aus.

Der 36-Jährige stand den Pressevertretern Rede und Antwort, unter anderem auch Frank Fuhrig, der für GnP vor Ort ist in der Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts.

„Gegen George Sotiropoulos war es damals ähnlich, dem habe ich den Titelkampf weggenommen und seine Karriere ist danach nicht mehr gut gelaufen. Wenn das bei Conor auch so passiert, wäre mir das nur recht!“, erklärte Siver.

Das komplette Interview findet ihr hier:

Den ersten Staredown in Boston zwischen den beiden Kämpfern haben wir euch gestern präsentiert, sowohl das Interview von Conor McGregor (GnP berichtete).

Die Veranstaltung wird in Deutschland Sonntagnacht ab 0:00 Uhr (Hauptkämpfe ab 4:00 Uhr) über den UFC Fight Pass übertragen, der ab monatlich 5,99 Euro auf ufc.tv im Abo erhältlich ist.