Allgemein

Dawid Baziak Exklusiv-Interview

GnP-Award Gewinner Dawid Baziak (Tempel Fightschool).

Er ist einer der besten Schwergewichts-Kämpfer den die MMA-Szene in Deutschland hat. Mit einer Bilanz von 6-1, wobei jeder seiner Siege vorzeitig war hat er sich mittlerweile einen Namen gemacht. Doch eigentlich ist Dawid Baziak von der Tempel Fightschool in Darmstadt ein eher zurückhaltender, aber stets freundlicher Mensch. GnP traf sich mit ihm bei der Übergabe seines Awards "Bester Knockout des Jahres 2009 - national" auf ein Interview.

GnP: David, du bist ja für die GnP-Awards in der Kategorie "Bester Knockout" nominiert gewesen. Hat dich diese Nominierung überrascht ?

DB : Ja schon. Ich habe geglaubt das ich im Vergleich zu Kämpfern wie Alan Omer, Gregor Herb oder Mario Stapel nocht nicht so bekannt bin. Daher hat es mich natürlich gefreut.

GnP: Jetzt ist es ja ein Preis, den man durch die Fans gewonnen hat und soweit ich weis ist es dein erster. Was bedeutet er dir ?

DB : Ich freue mich wirklich sehr darüber weil er von GnP und meinen Fans ist und ihr ja auch einen sehr großen Stellenwert in Sachen Kampfsport und MMA in Europa habt.

GnP: Gegen Torsten Kronz, der dir den Award für den "Besten Knockout" eingebracht hatte, bist du ja beim Hamburger Käfig nicht als Favorit angetreten. War der Kampf dann wirklich so einfach wie sich das Resultat angehört hat ?

DB : Ich dachte nicht das es so einfach geht, denn immerhin ist Torsten ein starker Kämpfer. Ich hatte vor dem Kampf mit Peter Sobotta gesprochen und er hat mir versucht ein paar Tipps zu geben. In erster Linie freue ich mich, das ich den Kampf für mich entscheiden konnte.

GnP: Wie du ja weist wird MMA noch immer mehr als kritisch betrachtet, gerade von Politikern. Was denkst du als Sportler darüber ?

DB : Das was man nicht versteht wird ignoriert und nur weil man es nicht versteht, muß etwas nicht schlecht sein.

GnP: Am 27. März solltest du bei M-1 gegen den 127kg Protz Mohammed Saberi antreten. Der musste allerdings passen. Wie schwierig ist nun die Vorbereitung auf einen Kampf, wenn man nicht weis gegen wen man antreten muss ?

DB : Die Kondition ist sehr wichtig und das man agressiv nach vorne geht. Ich versuche 2x pro Tag an meiner Kondition zu arbeiten. Aber du hast recht, es ist schon schwer wenn man nicht weis auf wen man sich einzustellen hat.

GnP: Wenn du dir einen Gegner aussuchen dürftest, gegen wen würdest du am liebsten einmal in den Cage oder Ring steigen ?

DB : Da gibt es eigentlich niemand spezielles. Da ich ja noch besser werden will, muss ich mich auch mit den Besten messen um zu ihnen zu gehören. Aber da fällt mir ein, ein Re-Match mit Hans Stringer (brachte Baziak die einzigste Niederlage bei), das würde ich gerne bestreiten. Aber er kämpft ja im Halbschwergewicht und ich im Schwergewicht. Ich möchte nicht mehr Gewicht mache müssen. Aber er kann gerne zu mir raufkommen :-)

GnP: David, lass uns mal einen Blick in die Zukunft werfen. Das Zauberwort im MMA ist die UFC. Ist dies ein Ziel was du mittel- bzw. lanfristig verfolgst ?

DB : Die UFC oder Strikeforce. Klar, welcher Kämpfer würde denn nicht gerne dort kämpfen ? Außerdem wird man dort auch gut bezahlt.

GnP: Ring oder Cage, du bist in beiden angetreten. Wo aber kämpfst du am liebsten ?

DB : Das ist mir eigentlich egal. Hauptsache ich kann kämpfen.

GnP: David, du hast nun zum Abschluß noch die Möglichkeit ein paar Worte an unsere Leser und deine Fans zu richten.

DB : Ich danke GnP und den Lesern sowie meinen Fans für die Wahl und ich hoffe das ihr mich weiterhin bei meinen Kämpfen unterstützen werdet.

GnP: Wir bedanken uns für das Interview und drücken dir die Daumen für deinen Kampf am 27. März.

DB : Vielen Dank. Ich werde mein bestes geben.