MMA

Dana White von möglichem Silva-Diaz-Kampf angetan

Nick Diaz hat das Kämpfen anscheinend noch nicht ganz abgeschrieben (Foto: Mark Bergmann/Groundandpound.de).

Nachdem sowohl Anderson Silva als auch Nick Diaz in der letzten Woche Interesse an einem Kampf  zu Beginn des kommenden Jahres zeigten, äußerte sich nun auch Dana White positiv zum möglichen Mega-Fight.

„Wenn es diesen Kampf braucht, um Nick Diaz ins Octagon zurückzuholen, bin ich dafür bereit. Ich weiß, dass Andersons Team den Kampf will, also warten wir ab was passiert“, so der UFC-Präsident.

Silva-Manager Ed Soares verkündete vergangene Woche, dass „The Spider“, der nach seiner schweren Beinverletzung aus dem Rückkampf gegen Chris Weidman im vergangenen Dezember bereits wieder trainiert, das Ende dieses Jahres oder das Frühjahr 2015 für ein mögliches UFC-Comeback anvisiert hat.

Problematischer als der Zeitpunkt eines möglichen Kampfes, scheint jedoch die Frage, in welcher Gewichtsklasse die Auseinandersetzung stattfinden würde. „Ich glaube, dass es für Anderson schwierig wird, ins Weltergewicht herunterzukommen. Zwar hat er vor ein paar Jahren geäußert, dass er das Gewicht bringen würde, aber ich weiß nicht, wie es jetzt aussieht. Er ist ja nicht jünger geworden“, gab White zu Bedenken.

Da Nick Diaz in der Vergangenheit bereits Kämpfe im Mittelgewicht bestritten hat, scheint es jedoch wahrscheinlicher, dass ein mögliches Aufeinandertreffen beider MMA-Größen im Mittelgewicht stattfinden würde.

„Anderson möchte gegen Nick kämpfen, Nick möchte den Kampf auch. Warum sollte ich also Nein sagen?“, zeigte sich UFC-Präsident White zuversichtlich. Auf die Frage, wann es soweit sein könnte, sagte er: "Ende 2014", und fügte nach einer Pause lachend hinzu: "Oder Anfang 2015."