MMA

Dana White: Jose Aldo hatte keine gebrochene Rippe!

Nicht begeistert von Jose Aldos Rückzieher: Dana White. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Dana White äußerte sich am Freitagabend vor UFC 189 zu Jose Aldos Kampfabsage im größten Federgewichtskampf der Organisation. Berichten zufolge sagte der amtierende Champion den Kampf aufgrund einer Rippenverletzung ab (GNP1.de berichtete). White dementierte diese Aussage und sieht den Grund für den Rückzieher Aldos bei Gewichtsproblemen.

„Es gab Bilder von einem Rippenbruch im Internet, aber das war eine alte Verletzung“, erklärte White gegenüber der Presse. „Bei der aktuellen Verletzung handelt es sich um eine Rippenprellung. Das ist allerdings nicht der Grund für die Absage, sondern der liegt beim Abkochen.“

Aldo bekam die ärztliche Freigabe für die Begegnung gegen McGregor, wollte dennoch nicht antreten. White ging auf das Gewicht weiter ein: „Aldo musste 24 Pfund (ca. 11kg) abkochen und hatte Angst es nicht zu schaffen. Das war das wirkliche Problem. Zudem wurde er nicht nur von einem Arzt untersucht, es waren drei verschiedene Ärzte, die ihm allesamt die Kampffreigabe erteilten.“

Aldo wollte trotzdem nicht kämpfen und so wurde Chad Mendes zum neuen Gegner von Conor McGregor bestimmt. Die Begegnung zwischen McGregor und Mendes wird um den Interimstitel im Federgewicht abgehalten. Aldo, offenbar nicht angetan von der Entscheidung der UFC, bezeichnete den Interimsgürtel als „Spielzeuggürtel“: „Ich bin der UFC-Champion seit April 2011 und habe das Gold schon achtmal verteidigt, also jeweils zweimal im Jahr – und ich meine damit nicht einmal den WEC-Gürtel, den ich 2009 gewann. Aus diesem Grund kann ich die Entscheidung der UFC nicht verstehen, einen Interimschampion zu krönen und mir vorzuwerfen ich hätte bereits fünf Titelkämpfe ausgelassen.“

UFC 189 findet am 11. Juli in Las Vegas statt. Neben dem Interimstitelkampf zwischen Conor McGregor und Chad Mendes steht auch der Gürtel im Weltergewicht auf dem Spiel. Champion Robbie Lawler wird das Gold gegen Rory MacDonald verteidigen. UFC 189 kann in der Nacht von Samstag auf Sonntag live auf UFC.tv mitverfolgt werden.