MMA

Cub Swanson will Jose Aldo entthronen

Cub Swanson will den Titelkampf. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Nach seinem einstimmigen Punktsieg über Jeremy Stephens am vergangenen Samstag (GnP berichtete), hat UFC-Federgewicht Cub Swanson große Pläne. Der Amerikaner will einen Rückkampf gegen Titelträger José Aldo.

Der 30-jährige Kalifornier konnte seine letzten sechs Kämpfe allesamt für sich entscheiden und seine Kontrahenten dabei viermal vorzeitig stoppen. Mit dieser beeindruckenden Serie unterstrich Cub Swanson (21-5) seine Ambitionen auf einen Titelkampf im Federgewicht.

Auf der Presskonferenz nach seinem Sieg gab er sich gewohnt zurückhaltend: „Natürlich wäre es ein Traum für mich, irgendwann den Titel zu holen. Wenn ich so weitermache wie bisher, dann werde ich mein Ziel erreichen. Nach einer Chance hierfür zu fragen oder zu betteln, kommt für mich aber nicht in Frage.“

Gegenüber FOX Sport 1 ließ er verlauten, gegen wen er im Falle einer Titelchance am liebsten antreten würde: „Selbstverständlich würde ich gern gegen (José) Aldo kämpfen. Er ist eine Legende und ihn zu entthronen, käme dem Sieg von Weidman gegen Silva gleich.“

José Aldo (24-1) setzt seinen Titel jedoch zunächst im Hauptkampf von UFC 176 am 2. August dieses Jahres gegen Chad Mendes aufs Spiel. Beide konnten Swanson in der WEC schmerzhafte Niederlagen zufügen, weshalb der Viertplatzierte der offiziellen UFC-Federgewichtsrangliste auf einen Rückkampf gegen einen der beiden brennen dürfte.

Ob der 30-Jährige bereits in seinem nächsten Kampf nach der Krone des Federgewichts greifen darf, wird sich schon bald zeigen. Mit seiner Siegesserie und seinem letzten Erfolg über einen hochkarätigen Gegner, hat Swanson gewichtige Argumente auf seiner Seite.

Sollte ihm diese Chance noch verwehrt bleiben, stünde bereits „The Korean Zombie“, Chan Sung Jung bereit, der den Kalifornier unmittelbar nach dessen Erfolg mit den Worten „Fight Me!“ via Twitter herausforderte.

Es bleibt somit spannend im Federgewicht der UFC, ganz gleich wie sich Matchmaker Joe Silva entscheiden wird.