MMA

Conor McGregor als nächstes gegen Dennis Siver?

Hat sich Conor McGregor Dennis Siver als nächstes "Opfer" ausgesucht? (Foto: Florian Sädler/Groundandpound.de)

Conor McGregors ursprünglicher Plan sah vor, in baldiger Zukunft gegen den Sieger des nahenden Federgewichtstitelkampfes zwischen José Aldo und Chad Mendes anzutreten. Möglicherweise könnte aber noch ein Kampf zwischen ihm und dem Mannheimer UFC-Veteranen Dennis Siver zwischen ihm und dieser Chance stehen.

Via Twitter ruderte der populäre Ire vor Kurzem von seinen Plänen zurück, Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres um den Titel zu kämpfen, und gab stattdessen Mitte 2015 als Zeitraum an – was entweder heißt, dass er doch nicht den nächsten Titelkampf bekommt, wie von Dana White angedeutet, oder McGregor davon ausgeht, dass der Sieger des nächsten Titelkampfes eine Zeit lang inaktiv bleiben wird.

Beide Szenarien laufen jedenfalls auf einen weiteren Kampf hinaus, und McGregor selbst brachte Siver als potentiellen Gegner zur Sprache, wenn auch wenig schmeichelhaft: „Ihr solltet jetzt gut auf euren WM-Pokal aufpassen. Dennis Siver, wir haben euch Pussies in eurem eigenen Land fertig gemacht. So, wie ich dich überall zerstören würde, du kleiner deutscher Zwerg", so McGregor über seinen Twitter-Account nach dem Fußball-Länderspiel in Hamburg, zwischen Deutschland und Irland, das 1:1 endete.

Auf diese Provokation, sowie darauf vor einigen Wochen zuvor als „Steroid-Birne“ bezeichnet worden zu sein, antwortete der sonst nicht wirklich Twitter-affine Siver mit einem Bild von Oscar dem Griesgram in einem Anzug aus der bekannten TV-Serie Sesamstraße – der Vergleich des in einer Mülltonne lebenden TV-Charakters mit McGregor hat bisher keine Reaktion ausgelöst, dürfte sich aber gut vermarkten lassen, falls es in Zukunft tatsächlich zu diesem Duell kommen sollte.

McGregor hat bisher jeden seiner vier UFC-Kämpfe gewonnen, drei davon durch Knockout in der ersten Runde. Siver dagegen stand am 4. Oktober wegen eines positiven Dopingtests zum ersten Mal seit Dezember wieder im Octagon, wo er Charles Rosa im „Fight of the Night“ einstimmig nach Punkten bezwang. Er steht damit 3-1-0-(1) in seinen letzten fünf Kämpfen und hievte sich mit dem Sieg auf Platz zehn der offiziellen Rangliste.